Wirbelwind.jpg
AktuellesAktuelles

Aktuelles

Kontakt

Kita-Leiterin
Kristin Bauer
Auf der Gebind 1
07646 Tröbnitz

Tel. 036428 616 54
Mobil 0152 36 93 89 09
Fax 036428 16 91 20

kita.wirbelwind[at]drk-jena.de

Eine Spende voller Spielsachen

Am Montagmorgen des 19. Dezembers staunten wir nicht schlecht, als ein großer weihnachtlich vezierter Karton vor unserem Kita-Eingang stand.

Wo kam der her? Kein Absender, keine Karte. Das muss wohl der Weihnachtsmann höchstpersönlich gewesen sein. Oder zumindest einer seiner Wichtel.
Kurzerhand stellten wir Erzieher den Karton vor unsere kleine Wichteltür im Inneren der Kita, um die die Kinder damit zu überraschen.

Da wir selber noch nicht wussten, was der Inhalt sein wird, waren wir nicht minder aufgeregt.

Und was die Kinder nicht alles für tolle Sachen aus dem Karton herauszogen: ganz viele bunte Stifte, Bastelmaterial, Brett- und Kartenspiele, Puppen, Autos, Straßenkreide und Doktorsets. Das war wirtklich großartig für Klein und Groß.

Unserem edlen anonymen Spender danken wir von ganzen Herzen und wünschen ihm, in der Hoffnung, dass er das liest, wundervolle Weihnachtstage!

Wo kommt die Wichtelbaustelle her?

Urplötzlich tauchte über Nacht eine kleine Wichtelbaustelle auf. Mittlerweile ist der kleine Wichtel Lumi samt Tür, Briefkasten und Hausrat bei uns eingezogen und erfreut uns jeden Tag mit einem kleinen Brief. Auch den ein oder anderen Keks hat er schon verputzt. Natürlich haben auch die Kinder Lumi schon einen Brief zukommen lassen, da sie unzählige Fragen an den kleinen Weihnachtsmannhelfer haben.

Wir sind gespannt, was Lumi für uns noch an weiteren Überraschungen bereit hält.

Malerarbeiten vollendet

Die Einschränkungen haben ein Ende und unsere Marienkäfer dürfen ihr neues Zimmer wieder bewohnen und bespielen. Auch der Flur darf wieder betreten werden, was wegen der frischen Farbe für ein paar Tage strikt untersagt war. Aber seit Anfang Dezember sind die Malerarbeiten in unserem Haus abgeschlossen. Das Marienkäferzimmer, der obere Flur und das große untere Bad im U3-Bereich erstrahlen wieder in neuem Glanz.

Mit einem schönen beruhigenden Blauton an der Wand und wellenartigen Formen sind wir jetzt sehr zufriedene Kinder und ErzieherInnen.

Österlicher Überraschungsbesuch

Am 12. April haben uns der große Osterhase und der kleine Osterhase im Kindergarten besucht.

Es wurden Eiernetze und Schokolade verteilt. Die pädagogischen Fachkräfte und Kinder haben mit dem Osterhasen gekuschelt und viele Erinnerungsfotos geschossen. Es gab viele strahlende Kinderaugen an diesem sonnigen Vormittag.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Seibel und Familie aus dem Förderverein Purzelbude e.V. in Kahla, dass sie uns den Osterhasen in den Kindergarten gebracht hat.

Übergabe des E-Turtle

Endlich war es soweit.
Die offizielle Übergabe des elektrischen Kinderbusses für die Kinder unter 3 Jahren durch den Bürgermeister Herrn Fiedler an unseren Kindergarten hat stattgefunden. An diesem schönen sonnigen Vormittag im März haben sich die Kinder, pädagogischen Fachkräfte und Herr Fiedler getroffen, um die neue Anschaffung zu begutachten.

Die Fachkräfte im Wirbelwind nutzen den neuen Wagen seit November 2021 und fahren mit den Kleinsten über Stock und Stein in ganz Tröbnitz.

Wir danken Herrn Fiedler für die finanzielle Unterstützung zum Kauf des Wagens und freuen uns auf zahlreiche Ausflüge in Tröbnitz und Umgebung.

Unverhoffte Weihnachtsüberraschung

Die letzten Wochen des zu Ende gehenden Jahres waren für uns alle eine turbulente Zeit. Corona hat den Alltag und oft auch die Gedanken vieler Familien bestimmt.

Wir als Team in der Kita Wirbelwind haben täglich unser Bestes gegeben, den Kindern, die weder krank noch in Quarantäne waren, jeden Tag aufs Neue, schöne und sorgenfreie Erlebnisse zu gestalten.

Ganz unverhofft hat uns am Donnerstag, den 16. Dezember ein riesiges Paket überrascht.
Ein Weihnachtswichtel hat uns mit Spielen und Büchern bedacht und bei Kindern und Erzieher*Innen  für strahlende Augen gesorgt.
Der Wichtel blieb namenlos und daher bleibt uns nur, ganz allgemein, unsere Dankbarkeit auszudrücken. Wir hoffen, wer auch immer uns diese Freude bereitet hat, hört davon, dass wir uns alle riesig darüber gefreut haben.

Vielen Dank und eine friedvolle Weihnachtszeit, sowie einen gesunden Start in das neue Jahr 2022.

Ein vorweihnachtliches Geschenk

Zum Start in die Adventszeit wurde unsere Kita mit einem ganz besonderen Geschenk bedacht und das kam so:

Dank unserer Erzieherin Anke Weidner besteht ein direkter Kontakt zum Fitnessstudio Balance in Kahla. Dessen Inhaber Mike Zaubitzer hat erfahren, dass die Kita bisher nicht mit ausreichend Yogamatten ausgestattet war, um dem gesteigerten Interesse der Kinder am Yoga-Kurs nachzukommen.
Kurzerhand bekamen wir viele neue Matten, auf denen wir ab jetzt mit neuer Begeisterung turnen und entspannen können.

Wir sagen herzlich Danke an das Fitnessstudio Balance aus Kahla und wünschen eine schöne Adventszeit.

Ein neuer Lebensabschnitt beginnt

Am 23.07.2021 fand mit den Schulanfängern die Suche nach dem Zuckertütenbaum statt.
An diesem Tag verabschiedeten wir, das Team des Kindergartens, die Kinder und gestalteten gemeinsam mit den Eltern einen festlichen und besonderen Rahmen, um den neuen Lebensabschnitt einzuläuten.

Die Schule ruft es ist so weit,
der Ranzen steht schon lang bereit.
Du kannst es nun kaum noch erwarten,
willst lesen, schreiben, rechnen starten.
Ist Dir auch mulmig heut zumute,
schaffst du´s mit links, von uns nun alles Gute!

(Andrea Michel)

Wir wünschen allen Kindern, die unseren Kindergarten verlassen, alles Gute für die Schulzeit.

Rätseljagd zum Kindertag

Schuhe geschnürt, Rucksack gepackt und Abmarsch!
Bei bestem frühsommerlichen Wetter und wärmenden Sonnenstrahlen machten sich die Kinder der Kita Wirbelwind auf den Weg und erlebten einen besonderen Kindertag.

"Was macht der Regenwurm im Winter?" und "Welche Blumen sind im Frühing die ersten?"

Bei ihrer Tour quer durch Tröbnitz mitsamt blühenden Bäumen und Wiesen entdeckten die kleinen Wirbelwinde knifflige Aufgaben rund zum Thema regionaler Flora und Fauna. Teamwork und Wissen halfen dabei, die Rätsel zu lösen und offenbarten obendrauf den weiteren Weg. Als auch der letzte Hinweis richtig gedeutet werden konnte, fanden sich die Kinder in einem liebevoll hergerichteten Garten nahe der Roda wieder.

Bei einem Picknick im Freien (inklusive Eis zur Erfrischung), der feierlichen Medaillenübergabe zum Forscher der heimischen Tier- und Pflanzenwelt, einer Puppentheateraufführung sowie jeder Menge Spaß und Spiel genossen alle Kinder einen wunderschönen Tag in der Natur und strahlten am Ende nicht weniger als die Sonne selbst.

Fleißige Handwerker zum Vatertag

Wer dachte, die Kinder würden sich nach dem Muttertag eine kleine Auszeit gönnen, wurde jäh verblüfft - schließlich sollten die Väter nicht zu kurz kommen.

So wandelte sich die Geschenkfabrik der Kita Wirbelwind im Handumdrehen in eine Werkstatt. Funken sprühten, Metall glühte und Schweißperlen sammelten sich auf der Stirn eines jeden Wirbelwindes. Doch die Anstrengung lohnte sich!

Bob der Baumeister konnte gar nicht entscheiden, wen er zuerst als HelferIn einstellen sollte, als er die Ergebnisse mit fachkundigen Augen bestaunte: Die eisernen Schlüsselanhänger (mitsamt sorgfältig gebastelter Verpackung) sind ein liebevolles Symbol der Kleinen, um ihren Vätern ein Geschenk zu machen.

Beherzter Einsatz zum Muttertag

Pinsel gezückt, Karte bemalt, Gewürze gemischt, Seife gegossen und Schleifchen drum.

Osterhase und Weihnachtsmann blickten dieser Tage voller Bewunderung gen Tröbnitz, als sich die Kita Wirbelwind zu einer wahren Geschenkfabrik wandelte. Mit Unterstützung der ErzieherInnen malten, werkelten und verpackten die kleinen Wirbelwinde, um ihren Müttern eine kleine Freude zu bereiten.

Und die Ergebnisse konnten sich mehr als sehen lassen: Ob selbstgemachte Seife, eigens angefertigtes Kräutersalz oder eine gebastelte Karte - jedes Präsent wurde mit viel Liebe gemacht und kommt von Herzen.

Überraschende Geschenke

War es ein Unbekannter oder doch der Osterhase?
Die Augen der kleinen und großen Wirbelwinde staunten nicht schlecht, als eine unerwartete Osterüberraschung vor den Türen der Kita wartete.

Ein Outdoor-Bagger sowie eine handvoll kleiner Fahrzeuge und Verkehrsschilder ergänzen die vorhandene Sammlung wunderbar. Es dauerte nicht lange bis die Präsente ausgepackt und von den Kindern voller Begeisterung in Betrieb genommen wurden.

Die Kinder und ErzieherInnen der Kindertageseinrichtung Wirbelwind bedanken sich herzlich für die Geschenke!

Ostergrüße aus dem Wirbelwind

Blau, grün, rot, gelb, pink, lila oder bunt gemischt - die Farbpalette der Ostereier und -basteleien hätte ein Regenbogen nicht farbenfroher malen können.

Mit Rolf Zuckowskis "Stups, der kleine Osterhase" und einem ausgiebigen Osterfrühstücksbuffet starteten die Kinder der Kita Wirbelwind in den Tag.

Gestärkt und voller Neugier begaben sie sich im Anschluss auf große Ostereiersuche. Ob Wiese, Waldweg oder Gebüsch - auf ihrem Weg durch das Dorf ließen die kleinen Wirbelwinde keinen Meter aus, um die Verstecke des Osterhasen ausfindig zu machen.
Nach langer Suche wurde sie schließlich im Topfwald fündig und ließen ihrer Freude über die Osterkörbe freien Lauf.

Die ErzieherInnen der Kindertageseinrichtung Wirbelwind wünschen allen ein frohes Osterfest!

Sicher über die Straße

"Links, rechts, links, vorne, hinten - kommt nichts, dann los!"

Die Aufregung war groß, als die Vorschüler der Kita Wirbelwind die Warnwesten schulterten und erstmals alleine eine Straße überquerten.

Und auch, wenn die alljährliche Verkehrsunterziehung durch die Polizei coronabedingt nicht stattfinden konnte, wurden die Kinder mit den wichtigsten Verkehrsregeln bestens vorbereitet.

Die anschließende Verkehrsprüfung haben alle Wirbelwinde mit Bravour gemeistert und sind ihrem neuen Lebensabschnitt somit einen Schritt näher gekommen.

Verkehrserziehung in der Kita Wirbelwind
Wir sagen Danke!

Unserer Kindertagesstätte Wirbelwind ist das Glück vergönnt, bei der jährlich stattfindenden Kalenderspendenaktion der Stadtrodaer Sparkassenfiliale einer der Auserwählten zu sein.

Trotz fehlender Laufkundschaft kam bei der Aktion zugunsten regionaler, gemeinnütziger Institutionen eine beträchtliche Summe von 400 Euro für die kleinen Wirbelwinde zusammen.

Das Jahr 2021 steht (auch bei uns) ganz im Zeichen der Digitalisierung.
Unsere Kita wird daher zeitnah über zwei neue Tablets verfügen, die den Einsatz digitaler Medien bei der sprachlichen Bildung weiter fördern.

Um die Experimentierfreude der Kinder nachhaltig zu stärken, soll von der großzügigen Spende ein digitales Teleskop erstanden werden.
Mindestens genauso wichtig ist jedoch die analoge Welt, daher wird das restliche Geld beim Abschlussfest der diesjährigen Vorschulkinder zum Einsatz kommen.

Die kleinen und großen Wirbelwinde bedanken sich herzlich bei allen SpenderInnen und MitarbeiterInnen der Stadtrodaer Sparkassenfiliale für ihre Unterstützung!

Eins zwei, drei - holt die Kostüme herbei!

Luftschlangen? Check.
Konfetti? Ganz viel!
Ein Buffet mit Unmengen an Köstlichkeiten? Aber sicher.
Alles war angerichtet und so begann in der Kindertageseinrichtung Wirbelwind am Morgen des Veilchendienstags das große Kostümschaulaufen.
Ob Prinzessin, Feuerwehmann und Feuerwehrfrau, Faultier, Zitrone oder zahlreiche weitere Verkleidungen - die Phantasie der kleinen Wirbelwinde kannte keine Grenzen.
Beim Topf schlagen, Masken basteln, Musizieren und Tanzen sowie der finalen Polonaise hielt nicht nur jedes Kostüm bis zum Ende, sondern auch die Feierstimmung der Kinder.

Fasching in der Kita Wirbelwind
Niemand ist allein und niemand wird vergessen!

Kein Kontakt? Kein Problem!
Für die sich in der Notbetreuung befindenden Kinder und den PädagogInnen der Kindertageseinrichtung Wirbelwind ist Distanz kein Grund, auf Kommunikation zu verzichten.

Da nicht alle Kinder physisch anwesend sein können, ist es das Ziel, die enge Bindung zu Freunden und ErzieherInnen durch ein paar persönliche Zeilen sowie individuell gestaltete Briefumschläge aufrecht zu erhalten. Gegen etwaige Langeweile helfen zudem, passend zur Jahreszeit, eine verschneite Geschichte und eine winterliche Bastelidee.

Die Botschaft ist klar: Niemand ist allein und niemand wird vergessen! In dieser schwierigen Phase soll den Kindern Halt gegeben und ein Gemeinschaftsgefühl vermittelt werden. Außerdem gilt es auch, die Eltern in dieser intensiven Zeit zu unterstützen und ein paar Ideen zu liefern, die helfen, den Alltag des eigenen Kindes mitzugestalten.

Auf die Schlitten, fertig, los!

Es muss kein Ausflug in ein weit entferntes Gebirge sein, wenn die Kinder der integrativen Kneipp-Kindertageseinrichtung Wirbelwind in Tröbnitz die Schlitten satteln. Der mystische Topfwald oder der Kessel liegen lediglich einen kleinen Fußmarsch entfernt.

Voller Freude und winterlichem Tatendrang tobten sich die kleinen Wirbelwinder auf der festgewordenen Schneedecke aus und machten den Hang unsicher: Rodeln, Schneeballmanöver und eine Menge Spaß an der frischen Luft boten eine willkommene Abwechslung zur warmen Stube, um den Winter vollends auszukosten.

Die Wirbelwinde beim Schlittenfahren
Neptunfest im heißen August

Die heißen und super sonnigen Tage, zu Beginn des Augusts, waren ideal für unser Neptunfest.

Den gesamten Vormittag konnten die Wirbelwind-Kinder mit dem Element Wasser allerhand ausprobieren und erfahren. So kam uns Neptun höchstpersönlich besuchen und gab den allermutigsten Kindern eine Wassertaufe.

 

Außerdem hatten wir eine Wasserrutsche, die Kinder konnten Muscheln bemalen und Meeresbilder gestalten. Neben einer Wasserbombenschlacht gab es jede Menge weiteren Spaß und Angebote zum Thema Wasser. Und zur krönenden Abkühlung wurde jeder mit Eiscreme verwöhnt, welches uns die Eltern gesponsert haben. Vielen Dank dafür.

Auf zum Mitmach-Mittwoch!

Liebe Kinder und Eltern,

da wir keinen Schaukasten und keinen großen Briefkasten zum Austauschen besitzen, haben wir uns für einen "Mitmach-Mittwoch" entschieden.

Der ist denkbar einfach:
Jeden Mittwoch könnt ihr von 9-11 Uhr oder von 15-16 Uhr zu uns an den Kita-Zaun kommen. Wir überreichen euch dann neue Aufgaben für euch und für Zuhause. Und ganz nebenbei können wir auch ein paar Worte wechseln. Der Zaun gibt uns den nötigen Abstand, den wir einhalten müssen.

So können wir uns einmal in der Woche sehen und sprechen und ihr dürft euch auf neue und spannende Überraschungen freuen.

Bis zum Mittwoch,
eure Erzieher- und Erzieherinnen aus der Kita Wirbelwind.

Grüße aus der Kita Wirbelwind

Noch immer bleiben alle Kitas geschlossen.

Die Kinder und ErzieherInnen machen das beste aus der Situation.

Regelmäßig erhalten die Kinder kleine Aufgaben nach Hause, damit ein geregelter Alltag auch ohne Kindergartenbesuch halbwegs möglich bleibt. Die kleinen Aufgaben werden immer sehnsüchtig und mit großer Freude erwartet.

Da die Kinder oft fragend an ihrer Kita entlang spatzieren, haben die ErzieherInnen ein großes Plakat aufgehangen: "Wir denken an euch und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen".

Mit den lieben Grüßen fällt das Warten auf einen normalen Alltag etwas leichter.

Wer will fleißige Handwerker seh'n...

... der muss zu uns Wirbelwind-Kindern geh'n.

Unsere neue Werkbank für den Außenbereich, gefertigt von der Firma Veit Kraft, ist ein richtiger Blickfang. Sie soll das Interesse der Kinder an Naturmaterialien wecken, den Umgang mit Hammer, Säge und Co schulen sowie die Kreativität und Motorik fördern. Bevor das Schmuckstück aufgestellt wurde, fanden noch Pflasterarbeiten statt, damit die Mädchen und Jungen bestmögliche Bedingungen für allerlei Holzarbeiten haben.

Eine Überdachung ist in Planung und in Kürze wird die Werkbank dann auch noch mit passendem Werkzeug bestückt, so dass die Hobbyhandwerker verschiedene Materialien erforschen und bearbeiten und gleichzeitig ihre Geduld, Ausdauer und Genauigkeit trainieren können.