Header_Kita_BUNTE_WELT.png

Aktuelles

Kontakt

Kita-Leiterin
Susanne Hoffmann

Rudolstädter Straße 22a
07768 Kahla

Tel. 036424 517 21

susanne.hoffmann@drk-jena.de

Ein buntes Fest in der Kita BUNTE WELT

Eine fröhliche Kindertagsfeier erlebten unsere Kinder gemeinsam mit ihrem lieben Besuch der Senioren aus der Diakonie Tagespflege.

Es wurde gesungen und getanzt, es gab Spaß an vielen Sportstationen, es wurde gebastelt und vorgelesen. Abschließend zogen die Kinder mit bunt geschmückten Kinderwagen und Fahrzeugen durch ihre schöne Stadt Kahla.

Wir danken unseren lieben Gästen, die die Kinder sogar mit liebevollen Geschenken überrascht haben.

Marte Meo - aus eigener Kraft

Das Entwicklungsunterstützungsprogramm nach Maria Aarts hält Einzug in unsere Kita

Am 15.05.2024 konnten sich drei Mitarbeiterinnen unserer Einrichtung über einen neu erworbenen Abschluss freuen.
Diese haben sich in den letzten Monaten zur videogestützten Arbeit nach der Methode Marte Meo weitergebildet und die Grundausbildung als Praktiker abgeschlossen.
In ihrem Kolloquium präsentierten sie Frau Bergmann und der Studentin Frau Seibt erfolgreich, wie sie Videoaufnahmen in ihrem Kindergarten gestalten und analysieren können.
Frau Bergmann, ausgebildete Marte Meo Kollegentrainerin, ist Mitarbeiterin im Projekt „Vielfalt vor Ort begegnen“ – professioneller Umgang mit Heterogenität in Kindertageseinrichtungen.
Im Rahmen dieses Projektes schulte sie die 3 KollegInnen, zeigte auf, welche Fähigkeiten und Kommunikationsmöglichkeiten mit Videoaufnahmen zu erkennen sind und wie sie diese für die pädagogische Arbeit mit den Kindern nutzen können.

Ziel der Grundausbildung nach Marte Meo ist vor allem der besonders ressourcenorientierte Blick, also das zu sehen, was die Kinder an Fähigkeiten mitbringen, was deren Interessen sind und wie man unterstützen kann, dass die Kommunikation mit ihren Mitmenschen noch besser gelingt.

Über die Möglichkeiten, die sich aus dem Einsatz dieser Methode ergibt freut sich das gesamte Team der DRK Kita BUNTE WELT.

Wir feiern den Weltrotkreuztag

Mit vielen Aktionen feierten die Kinder der Kita BUNTE WELT den diesjährigen Weltrotkreuztag.
In der Puppenklinik gab es wichtige Informationen zur Unfallverhütung und es wurde besprochen, wie man im Notfall um Hilfe ruft.
In der „Notaufnahme“ und in der Teddy-Klinik wurden kranke Kuscheltiere und Puppen fachgerecht versorgt.
Im Kamishibai – Theater schauten sich die Kinder die Geschichte und Hintergründe der Entstehung des Roten Kreuzes an. Unsere Kinder haben richtig Lust darauf bekommen, anderen in der Not zu helfen.

Nachhaltiger Konsum schützt Erde und Klima

Einen aktionsreichen, nachdenklich stimmenden und zugleich motivierenden Klausurtag erlebten die Teams der Kita BUNTE WELT und der Kita Sternschnuppe am 19.April. Bildung für nachhaltige Entwicklung, eine fundierte Umweltbildung und MINT -Bildung sind Schwerpunkte unseres pädagogischen Konzeptes.

In diesem Sinne genossen wir eine Fortbildung zum Thema „Konsum umdenken – entdecken, spielen, selber machen“ der Stiftung KINDER FORSCHEN.

Wir erweiterten unser Hintergrundwissen zu nachhaltigem Konsum und entdeckten die Zusammenhänge von nachhaltigem Konsum und dem Spiel der Kinder. Grundlegend war an diesem Tag natürlich auch die Reflexion des eigenen Lebensstils.

Gemeinsam konnten die Fachkräfte neue Nachhaltigkeitsstrategien für ihre Kitas finden und freuen sich nun auf die Umsetzung.

Geschickte Hände im Auftrag des Insektenschutzes

Fleißig geklebt, geschliffen und getackert wurde am 23.4. in unserer Kita. Die Vorschulkinder wissen um den Nutzen von Insekten und um die Notwendigkeit des Schutzes der Artenvielfalt. Gemeinsam mit Herrn Schmidt  bauten sie im Rahmen unserer Kooperation mit dem Kleingartenverein „Am Sandacker“ an Insektenhotels. Sie sind dabei auf einem guten Weg, jedoch fehlt noch ein wichtiger Arbeitsschritt: Am 7.5. geht es dafür in die Heimbürge-Schule. Dort stehen Bohrmaschinen, mit denen die Kinder dann die „Wohnungen“ für die Insektenlarven ins Holz bohren werden. Bald werden die Hotels unser Außengelände bereichern und hoffentlich viele Mieter finden.

Endlich kann es Frühling werden!

Die Kahlaer Kinder aller Kitas und Schulen  haben den Winter vertrieben. Mit viel Krach und Frühlingsliedern haben sie ihn geschwächt und am Ende symbolisch verbrannt. Danke liebe Kinder - nun kann die warme Jahreszeit beginnen.

Osterspaß mit Jung und Alt

Die lieben Senioren der Tagesbetreuung der Diakonie und unsere Kinder haben gemeinsam einen österlich bunten Vormittag erlebt. Gemeinsam wurde gemalt, gebastelt, gesungen, genascht und sogar das Osterhäschen begrüßt. Die Freude war auf beiden Seiten riesig und unser nächstes Treffen ist bereits geplant

Danke liebe Familie Umbreit

Die Familie unserer lieben und unvergessenen Heike Umbreit hat uns zum Osterfest überrascht. Ganz viele Oster-Naschereien und eine großzügige Geldspende übergaben sie den Kindern. Natürlich fand die kleine Feier an Heikes Baum statt und wir sangen gemeinsam ihr Lieblingskinderlied. Ganz herzlichen Dank für diesen schönen Nachmittag und das rührende Zusammensein- wir freuen uns, dass wir so eng mit euch verbunden sind.

 

Unsere Herzen sind tief traurig und voller Dankbarkeit

Am 5. März ist unser lieber Bauer Heinz Häßner verstorben. Die Kinder und Erzieher der BUNTEN WELT verlieren mit ihm einen wertvollen, warmherzigen Begleiter. Er war seit 26 Jahren für Kinder unserer Kita da und die Besuche bei ihm sind nicht mehr zu zählen. Die Kinder durften auf seinem Bauernhof und seinen Feldern in Ölknitz hautnah erleben, wo Lebensmittel herkommen, wie Tiere und Pflanzen gehegt werden und wie sie gedeihen. Bauer Heinz hat mit uns Rüben gesteckt, Kartoffeln gelegt, Tiere gefüttert, er hat uns die Funktionen von Erntemaschinen und Traktoren erklärt, mit uns 100 Bäume gepflanzt.

Lieber Bauer Heinz, die Besuche bei dir sind für uns unvergesslich. Das, was du uns beigebracht hast, bleibt in unserem Kopf, deine Menschlichkeit und Wärme bleibt in unserem Herzen. Danke für die wertvolle Zeit mit dir!

Deine Kinder und das Team der Kita BUNTE WELT

Ein Hochbeet als exzellenter Bildungsraum für forschendes und entdeckendes Lernen

Dank großzügiger Spenden zweier Firmen, dank dem großen Engagement unseres Elternbeiratsvorsitzenden Marcel Findeisen, dank schweißtreibendem Körpereinsatz von Familienmitgliedern unserer Kinder bereichert seit dem 1. März ein großartiges Hochbeet unser Außengelände. Die Kita BUNTE WELT steht für die Umsetzung einer fundierten Umweltbildung. Das Hochbeet schafft unseren Kindern nun eine weitere Möglichkeit, ökologische Zusammenhänge hautnah zu entdecken, zu erforschen und mit allen Sinnen zu erleben. Auf einer Fläche von 2 x 0,8 Metern wird hier bald gepflanzt, gehegt, gepflegt, beobachtet und geerntet.

Wir danken ganz herzlich der Firma Beweka Betonwerk Kahla GmbH für die großzügige Spende der Beton-Lego-Steine, dem Bürgermeister Jan Schönfeld für die Vermittlung unseres Gesuchs um Erde zum Befüllen des Beetes und der Firma Landschaftspflege Weber GmbH für die wertvolle Spende von 2,5 t Erde.  Sie haben unsere kleinen Gärtner und Naturforscher mit diesem wunderbar nachhaltigen Geschenk sehr glücklich gemacht!

Bereits am Mittag des 1.3. war es geschafft- das Hochbeet stand, war gefüllt und pflanzbereit. Und unser  Kita – Team?  Das ist vollkommen überwältigt vom enormen Engagement und der Tatenkraft unserer Familien und dem phantastischen Ergebnis! Nun sehnen wir den Frühling herbei, denn dann starten wir mit unseren Kindern die Pflanzaktionen.

Gute Laune verbindet Generationen

Nach langer Pause lebt unsere Kooperation mit der Tagespflege der Diakonie in Kahla nun endlich wieder auf. Die Kinder besuchten die Senioren, sangen, tanzten und aßen gemeinsam mit ihnen. Die Freude war groß! Alle stellten sich gegenseitig vor und hatten großen Spaß und freuen sich schon jetzt auf den nächsten Besuch.

English is fun!

Ganz viel Spaß haben in unserer Kita Groß und Klein beim alltagsintegrierten Englisch. Täglich begegnen unsere Kinder der fremden Sprache und eignen sich Lieder, Reime und Sprüche spielerisch und voller Freude an. Unsere aktuellen Themen sind die Jahreszeit Winter und das Faschingsfest.

Hört euch hier gern an, wie es Frosty Jack und Frosty Joe ergeht:

Ich schütze nur, was ich liebe. Ich liebe nur, was ich kenne...

Bildung für nachhaltige Entwicklung, eine gute Umweltbildung und das Lernen durch Forschen und Entdecken sind in der pädagogischen Konzeption unserer Kita fest verankert.

Bei der Umsetzung unserer zentralen Schwerpunkte erhält unsere Einrichtung nun eine weitere passende Unterstützung durch die Kooperation mit dem Regionalverband der Kleingärtner Jena-SHK e.V.

In der Kleingartenanlage "Am Sandacker" Kahla e.V. werden unsere Kinder demnächst heimische Tiere und Pflanzen beobachten, Lebensräume gestalten sich mit der Artenvielfalt und deren Schutz auseinandersetzen und vieles mehr.

Herr Hans-Christian Schmidt war bereits in unserer Kita und hat mit den Kindern aus Früchten Saatgut entnommen. Die Kinder werden nun erleben, wie und unter welchen Bedingungen sich daraus Gemüsepflanzen entwickeln. Diese werden sie in den Garten pflanzen und pflegen. Hoffentlich werden sie im Herbst mit einer reichen Ernte belohnt.

Wir freuen uns riesig auf die neuen Eindrücke und Erfahrungen, die uns diese wertvolle Kooperation ermöglicht.

Leckere Plätzchen aus der eigenen Bäckerei

In  den letzten Tagen vor dem Fest wurden unsere Kinder zu kleinen Bäckermeistern. Schließlich wollen sie ihre Familien zum Weihnachtsfest mit selbst gebackenen Plätzchen überraschen. Mit viel Spaß fügten sie die Zutaten zusammen, kneteten kräftig  den  Teig, rollten ihn aus und zeigten viel Geschick beim Ausstechen. Das ganze Haus hat geduftet und natürlich haben die Kinder auch „In der Weihnachtsbäckerei“ gesungen. Anschließend wurden die Plätzchen noch bunt dekoriert. Nun  schauen  wir,  ob  das leckere Geschenk  in den Familien zur Weihnachtsfreude beiträgt.

Waldweihnacht der Tiere

Jedes Jahr zur Weihnachtszeit denken unsere Kinder an die Tiere des Waldes. Festlich schmücken sie gemeinsam einen Baum mit allerlei Leckereien: Karotten, Apfelringe, Meisenknödel… Für jedes Tier ist etwas Schmackhaftes dabei. Alle  Kita – Kinder machen sich dann  auf den Weg. Der Baum wird auf dem Bollerwagen an eine besonders  ruhige Stelle im Wald gezogen. Das ist ziemlich anstrengend, aber jeder ist vergnügt dabei. Wir hoffen  sehr , dass den Tieren das Festmahl auch in  diesem Jahr gut schmeckt und wünschen ihnen eine fröhliche  Weihnachtszeit!

Besuch vom Nikolaus

Strahlende Kinderaugen gab es am 6.12. in der DRK - Kita BUNTE WELT. Wir haben so viele schöne Lider gesungen, Geschichten gehört und damit den Nikolaus zu uns gelockt.

Er hat die Kinder mit allerlei Leckereien, liebevoll gestalteten Stiefelchen und sogar mit einem Glückswürmchen erfreut.

Wir bedanken uns bei unserem fleißigen Elternbeirat für die liebevolle Unterstützung!

Lesen verbindet

Zum Anlass des Bundesweiten Vorlesetages 2023 nahmen wir für unsere Kinder eine Einladung des Demokratieladens in Kahla an.

Nach einer kurzen Kennenlernrunde ging es los. Es wurde das spannende Buch „Die Zick Zack Zeitreise“ vorgelesen. Die Kinder werden mit vielen Mitmachaktionen durch die Geschichte der Erde geführt. Mal müssen sie einen Dino beschützen, ein Mammut auf den Po Klopfen, das Buch schütteln oder ein Zelt aus dem Buch bauen.

Alle Kinder hatten viel Spaß und haben am Ende eine Urkunde für das „Zuhören“ bekommen.

Auf den Spuren des Eichhörnchen

Unsere Kinder waren am 15. November zum Forschen und Entdecken mit Frau Ulrike Hänisch von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald unterwegs. Frau Hänisch ist Waldpädagogin. Unsere Kinder lieben und kennen den Wald, seine Pflanzen und Tiere. Und waren sehr gespannt Unterhalb des Walpersberges erfuhren sie ganz viel Wissenswertes über das Eichhörnchen. Sie lernten, wie die kleinen, flinken Tiere leben, was sie fressen, welche Feinde sie haben und aus welchen Teilen ihre Behausung- der Kobel- besteht. Ganz viel Spaß hatten die Kinder auch an den Bewegungsspielen zum Thema Eichhörnchen. Ein gelungener und spannender Vormittag in der Natur war das!

Halloween is Coming - What will I be?

Ein Konzeptschwerpunkt unserer Kita ist das alltagsintegrierte Englisch. Fröhlich und bunt ermöglichen wir den Kindern Begegnungen mit dieser Sprache. Halloween liefert einen ganz besonders vielfältig nutzbaren Anlass. Bewegungsspiele, das gegenseitige Vorstellen der Kostüme, Lieder und schaurige Geschichten faszinierten auch in diesem Jahr unsere Halloween-Geister. Außerdem wurde gebastelt, getanzt und es wurden ganz viele gruselige Kürbisgesichter geschnitzt. Lieben Dank an unsere Eltern, die die Kinder mit einem Buffet voller liebevoll und kreativ gestalteter Leckereien verwöhnten.

Kartoffelernte in Ölknitz

Die Kinder und das Team der DRK-Kita BUNTE WELT schätzen die wunderbare Kooperation mit dem von Herrn Heinz Häßner geführten Bauernhof in Ölknitz sehr.

Ganz regelmäßig besuchen wir den Hof und seine zugehörigen Felder. Die Kinder sind dort als Forscher und Entdecker unterwegs. Maschinen der Landwirtschaft sind ihnen vertraut, die jahreszeitlich geprägten Abläufe kennen sie und auch die Pflege und Fütterung der Bauernhoftiere erleben sie dort. Im Mai haben wir Kartoffeln gelegt, über das Jahr beim Wachsen und Gedeihen beobachtet und nun bei der Ernte bzw. der Nachlese geholfen. Als FaireKITA und als eine Einrichtung, in der wir die Kinder beim entdeckenden und forschenden Lernen begleiten, setzen wir uns mit dem Gedanken der Nachhaltigkeit auseinander und wissen um den Wert regionaler Produkte. Mit viel Spaß füllten die Kinder an einem wunderschönen Frühherbsttag ihre Körbchen und später die Erntesäcke. Auf dem Bauernhof gab es dann sogar leckere Kartoffelsuppe aus den gesunden Erdfrüchten.

Ein gelungener Abschied

Zwei Tage lang standen 18 wunderbare Kinder der Kita BUNTE WELT bei uns im Mittelpunkt. Der Grund dafür ist traurig und schön zugleich: Die Jungen und Mädchen sind nun fit für die Schule und freuen sich schon sehr auf ihren Start. Aber den Kindern und dem Team der BUNTEN WELT werden sie sehr fehlen. Ihnen zu Ehren gab es ein besonders schönes Fest: An Tag 1 mussten die Kinder all ihr Wissen und Können unter Beweis stellen. Auf einer Wanderung nach Großeutersdorf galt es, viele Rätsel und Aufgaben zu lösen. Das haben sie mit Bravour gemeistert und siehe da: am Sportplatz des Ortes entdeckten sie einen Zuckertütenbaum mit 18 großen, reifen Früchten! Die Begeisterung war groß und die Ernte ein Riesenspaß. So schwer bepackt wartete bereits die nächste Überraschung auf sie. Eine Kutsche mit zwei braven Ponys. Und dann ging es auf wunderbare Weise zurück in die Kita, wo es natürlich allerhand zu berichten gab.

Ein riesiges Dankeschön möchten wir an dieser Stelle an unsere Frau König richten. Die Kahlaerin bereichert unser Kita- Leben schon seit Jahren mit liebevoll gehäkelten Utensilien, passend zu Festen und Anlässen. Uns so saß diesmal in jeder der 18 Zuckertüten ein zauberhafter, liebenswerter Glückspilz. Die Kinder haben den detailreichen Gesellen sofort in ihr Herz geschlossen und er ist seitdem immer an ihrer Seite. Frau König steckt in ihr Handwerk so viel Liebe, Geschick und Kreativität. Ein solches Engagement bewegt uns in der Kita BUNTE WELT sehr, wir sind so begeistert!

Am nächsten Tag feierten die Vorschulkinder mit ihren Familien und den anderen Kita-Kindern ein großes Fest. Es wurde gesungen, es gab Leckereien und fröhliche Bewegungsspiele und am Abend sogar Bratwürste.

Ganz herzlich bedankt haben sich die Kinder und deren Eltern bei ihrer geliebten, 2021 verstorbenen Erzieherin Heike Umbreit. An ihrem Erinnerungsbaum dachten sie ganz fest an sie und legten dort Blumen ab. Sie werden ihre liebevolle Wegbegleiterin nie vergessen.

Unsere werdenden Schulkinder überraschten uns mit einem Abschiedsgeschenk: Ein großes Vogelhaus auf einem stabilen Holz-Stamm. Hier werden wir uns gern an unsere Kinder erinnern, denn auf dem Stamm haben sie sich mit Bildern und Namen verewigt. Vielen Dank ihr Lieben! Wir freuen uns, dass ihr bei uns ward und wünschen euch das Allerbeste für euren nächsten großen Schritt!

Vielen Dank, lieber Heinz Häßner!

Auf der Kreisversammlung des DRK sollte unser Herr Häßner für sein Engagement, dass er seit vielen Jahren unseren Kindern gegenüber zeigt, geehrt werden. Leider konnte er der Einladung dorthin wegen einer schweren Erkrankung nicht folgen.

Kurzerhand übernahmen dies am 7. Juli die Kinder und Erzieher*Innen der Kita BUNTE WELT. Sie überbrachten ihm die lieben Grüße und ein dickes Dankeschön unseres Trägers.

Den 1. Kontakt zwischen Kita (damals noch Märchenland, heute BUNTE WELT) und „Bauer Heinz“ gab es vor 26 Jahren zu dessen 60. Geburtstag.

Seitdem fanden unzählige Besuche der Kinder auf seinem Bauernhof und den Feldern in Ölknitz statt. Die Kinder des elementaren Bereichs lieben diese Ausflüge aufs Land. Gibt es da doch immer wieder Neues zu sehen und spannende Erfahrungen zu machen.

Hier können sie jedes Jahr aufs Neue hautnah erleben, wie Tiere aufwachsen, wer zu den Tierfamilien gehört. Sie dürfen die Tiere streicheln und füttern. Sie wissen, welche Tiere welches Futter benötigen.

Eifrig haben sie bereits Rüben gesteckt und Kartoffeln gelegt, das Wachsen und Werden der Pflanzen beobachtet und die Ernte miterlebt. Sie kennen Erntemaschinen und Traktoren. Selbst Weizen haben sie schon gedrillt.

Nach der Kartoffelernte wurden die leckeren Erdfrüchte gleich auf dem Hof geschält, gekocht und mit Leberwurst verspeist.

Kinder der BUNTEN WELT wissen dank Herrn Heinz Häßner, wo Lebensmittel herkommen und sie kennen den Wert regionaler Produkte.

Für Bauer Heinz, für unsere Kinder und das Team der BUNTEN WELT ist Klimawandel und Klimaschutz ein zentrales Thema. Herr Häßner hat sich durch Aufforstung verdient gemacht. Er hat uns an der Pflanzung von 100 Douglasien, Elsbeeren und Weißtannen teilhaben lassen. Und die Kinder durften selbst eine eigene Buche pflanzen.

Wir sind Heinz Häßner so dankbar dafür, dass er immer für uns da ist und wir wollen noch ganz viele Besuche auf seinem Bauernhof erleben! Was er für unsere Kita-Kinder tut, ist von unschätzbarem Wert.

Der Sommer ist da!

Für die Kita BUNTE WELT ist es zur festen Traditon geworden: Jedes Jahr am 21. Juni wandern die Kinder und Fachkräfte gemeinsam zur Himmelswiese unter der Leuchtenburg und begrüßen den Sommer. Ausgerüstet mit Ferngläsern, Lupen und weiteren Utensilien zum Forschen und Entdecken konnten die Kinder auch diesmal viele Zeichen der warmen und bunten Jahreszeit finden. Käfer, Schmetterlinge, Blüten und Gräser – es gibt in der schönen Umgebung Kahlas so viel Liebens- und Schützenswertes zu entdecken!

Trotz schwüler Wärme war das wieder eine schöne und einprägsame Wanderung.

Immer in Bewegung

Gern nutzen unsere Kinder den Sportplatz  am Dohlenstein. Diesmal haben sie sich auf Übungen mit dem Ball konzentriert. Slalom mit dem Ball, Zielschießen in vorgegebene Ecken, Hochschüsse und vieles mehr waren Herausforderungen, die sie gern und gekonnt angenommen haben. Alle waren sehr aktiv und freuen sich schon jetzt aufs nächste Mal.

Team-Sport in der Lehmgrube

Unsere Kita trägt den Titel „Bewegungsfreundliche Kita“.
Gern nutzen die Kinder  für ihre sportlichen Aktivitäten die wunderschöne Umgebung ihrer Heimatstadt. Sie lieben die Lehmgrube. Nach langen Baggerarbeiten waren Aktivitäten dort  nun endlich wieder möglich.
Unter anderem galt es diesmal, im Team den Berg am Seil zu erklimmen und auf der anderen Seite wieder runterzurutschen. Berg auf, Berg ab. Sportliche Kinder haben wir in unserer Kita! 

Ein ganz besonderer Tag

Kindergeburtstage werden in der Kita BUNTE WELT ganz besonders zelebriert. Das Geburtstagskind darf sich im Vorfeld sein Thema aussuchen. Eltern und  Team arbeiten dann gemeinsam an der Vorbereitung. Schließlich es ein wundervoller und einprägsamer Tag werden. In der letzten Woche fand ein 7.Geburtstag statt. Gewünscht war diesmal ein „Puppengeburtstag“. Nach einer gemeinsamen Eröffnung der Feier in der Kita liefen die Kinder mit ihren Puppenwagen auf eine Frühlingswiese in Nähe der Lehmgrube. Hier wurde gab es ein Picknick und die Kinder spielten in freier Natur mit ihren Puppen.

Das Geburtstagskind war am Ende glücklich und zufrieden.

Gemeinsam für mehr Klimaschutz

Die Teams der Kita BUNTE WELT und der Kita Sternschnuppe haben am 12.5.2023 die 6. und letzte Veranstaltung einer wertvollen Schulungsreihe absolviert.

Gemeinsam setzten wir uns mit den Themen Klimawandel, Klimaschutz und Klimaanpassung, deren Ursachen und Folgen auseinander und erkannten Kita als einen Ort der Möglichkeiten.

Referentin Frau Dr. med. Antje Herbst, Fachärztin für Kinderheilkunde, begleitete uns durch einen Tag voller erhellender, betrübter, aber auch optimistischer Momente. Sie gab uns einen umfassenden Einblick in die gesundheitlichen Folgen des Klimawandels auf Körper und Psyche von Kindern und erarbeitete mit uns vielfältige Methoden, um diesen fachkompetent und sicher zu begegnen. Wir lernten, wie man den Klimawandel kindgerecht und anschaulich erklären kann, wie wir Kindersorgen auffangen und den Kindern im Kita-Alltag Selbstwirksamkeit erlebbar machen können.

Vor Ort war an diesem Tag auch ein Filmteam, das im Auftrag des BMUV Kurzfilme über Institutionen und Personen macht, die im Bereich Klima-Anpassung aktiv sind.

Frau Katja Plume vom Generalsekretariat des DRK überreichte uns am Nachmittag dann die Urkunde für die erfolgreiche Teilnahme an der Schulungsreihe „Klimaschutz und Klimaanpassung in der DRK-Kindertagesbetreuung“.

Die Teams der Kita Sternschnuppe und der BUNTEN WELT werden sich für eine gesunde und lebenswerte Zukunft unserer Kinder einsetzen.

Blaulicht und Sirenenklang

Die Kita BUNTE WELT ist eine Einrichtung des Deutschen Roten Kreuzes. Zum Geburtstag des Begründers der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung - Henry Dunant - feiern wir jedes Jahr am 8.Mai den Weltrotkreuztag.

Diesmal mit einer ganz besonderen Aktion: Es besuchte uns das Rettungsteam mit dem Notarzt- und dem Rettungswagen.

Doreen Labert, Lorenz Fricke und Stefan Horvath erklärten den Kindern kompetent, kindgerecht und einfühlsam die Funktionsweise der beiden Einsatzwagen und der vielen lebensrettenden technischen Geräte.

Die Kinder hatten ganz viele Fragen und es durfte viel ausprobiert werden. Es wurden EKGs geschrieben, Blutdruck gemessen und die Liege getestet. Die Kinder der BUNTEN WELT kennen jetzt den Knopf für das Blaulicht und die freundlichen Kolleg*Innen vom DRK schalteten sogar einmal kurz die Sirene ein.

Wir hatten großes Glück, dass das Team am Vormittag nicht zum Einsatz gerufen wurde und alle Kinder ganz viel Zeit hatten, um sich alles gut erklären zu lassen.

Wir sind uns sicher, dass kranke und verletzte Menschen bei diesen freundlichen Rettern in den besten Händen sind! Danke, dass ihr bei uns ward!

Auch unsere Jüngsten werden aktiv im Insektenschutz

In der letzten Woche nutzten unsere Kleinsten – die Gruppe Kunterbunt- die ersten warmen Sonnenstrahlen, um den heimischen Insekten bei der Nahrungssuche zu helfen.

Gemeinsam befüllten sie einen großen Balkonkasten mit torffreier Erde. Dabei nahmen sie diese mit vielen Sinnen wahr. Wie sieht die Erde aus? Wie fühlt sie sich an? Wie riecht sie? Ausgiebig machten sie sich damit vertraut, ehe sie die Samen der insektenfreundlichen Blumen aussäten. Die Saat wurde gut gegossen und ab jetzt werden unsere kleinen Entdecker täglich beobachten, was dort passiert.  

Hoffentlich locken wie damit im Sommer ganz viele hungrige Bienen, Schmetterlinge und Käfer an.

Ostereiersuche am Dohlenstein

Gleich 4 Osterhasen waren für unsere aufgeregten Kinder des elementaren Bereiches aktiv. Damit die Suche auch von Erfolg gekrönt war, hatten die Häschen eine Spur aus Ostereiern gelegt bzw. mit Kreide auf den Weg gezeichnet. Die Kinder entdeckten sie alle und wurden so zum Dohlenstein geleitet, wo in Büschen, hinter Bäumen oder auch im hohen Gras zuckersüße, liebevoll gefüllte Ostertüten gefunden werden wollten. Von Weitem konnten sie die vier Häschen sogar noch davonhüpfen sehen.
Ein gelungener Osterspaß!

Unterwegs bei tegut

Einen spannenden Vormittag bei tegut erlebten unsere Kinder.

Wir sind FaireKITA – so war es für uns zuerst einmal selbstverständlich, mit den Kindern zu forschen, ob hier Produkte aus Fairem Handel angeboten werden. Unsere Kinder kennen die Symbole dafür ganz genau und es gelang ihnen schnell, viele Faire Trade Produkte zu finden. Außerdem interessieren uns sehr für Lebensmittel aus regionalem Anbau. Und davon gibt es bei tegut reichlich. Wie erfreut waren die Kinder, als sie später im Mitarbeiter-Raum eine reichlich gedeckte Frühstückstafel vorfanden. Hier konnten sie gesunde Leckereien verkosten. Mit vollem Bauch bedankten sie sich beim tegut-Team mit dem Lied „Weißt du, was jedes Kind braucht“.  Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen haben sich darüber riesig gefreut. Zum Abschied gab es für jedes Kind eine Überraschungstüte mit einem Ernährungsspiel, Buntstiften, einem Memo, Obst und Saft.

Wir sagen ganz lieben Dank an das tegut - Team für diesen gelungenen Vormittag!

So geht Klimaschutz!

Am 17.3.2023 haben wir unserem lieben Bauern Heinz zum 86. Geburtstag gratuliert und ihm „Danke!“ gesagt.
Heinz Häßner aus Ölknitz hat nämlich etwas ganz Besonderes für uns alle getan!
Anlässlich seines Festtages hat er 100 Douglasien, Weißtannen und Elsbeeren gepflanzt! Wir haben das neu entstandene Wäldchen besichtigt und ganz viel über Bäume und deren Nutzen gesprochen, im Wald die Geschichte „Die kleine Buche“ gelesen und schließlich gemeinsam selbst eine Buche gepflanzt. Wälder sind für das Klima essentiell, denn sie nehmen das Treibhausgas CO2 auf und setzen Sauerstoff frei.
Je mehr Bäume es gibt, desto gesünder ist das Klima.
Danke Bauer Heinz!

Winter ade!

Mit Rasseln und Tröten haben die Kinder der Kita BUNTE WELT dabei geholfen den Winter zu vertreiben. Begleitet von einem Traktor mit einer riesigen Schneeflocke aus Stroh.
Der bunte Umzug lief bis zur Friedensschule. Dort führten Kinder der Altstadtschule und der Friedensschule ein kleines Programm auf. Viele staunende Augen verfolgten dann, wie die Stroh - Schneeflocke abgebrannt wurde.

Nun kann der Frühling nach Kahla kommen!

Klimaschutz und Klimaanpassung - Die Kita ist ein Ort der Möglichkeiten!

Mit den Themen Klimaanpassung und Klimaschutz sowie der Übertragung in unsere pädagogische Arbeit beschäftigten sich die Teams der Kita Sternschnuppe und der Kita BUNTE WELT an ihrem Klausurtag am 10. März.

Bereits seit Oktober 2022 nehmen die Fachkräfte an dieser wertvollen Schulungsreihe, die vom Generalsekretariat des DRK für die Kindertagesstätten angeboten wird, teil.
In diesem Modul ging es um Möglichkeiten, den CO2-Ausstoß zu verringern. Dabei wurde insbesondere auf erneuerbare Energiequellen und auf die Wahl von Lebensmitteln geschaut. Sehr anschaulich und fachkompetent vermittelte Frau Julia Groothedde von GrünNatürlich Basiswissen. Und es gab ganz viele Praxisbeispiele und Anregungen für die Arbeit mit unseren Kindern und Möglichkeiten zur Reflexion der eigenen Haltung zu den Umweltthemen.

Die Pädagogen und Pädagoginnen aus beiden Teams kennen sich schon richtig gut und arbeiteten auch diesmal motiviert und sehr effektiv miteinander. Das Thema der Schulungsreihe ist für sie essentiell und sie nahmen dankbar ganz viel Handwerkszeug für den wichtigen Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung mit. Alle sind schon gespannt auf das nächste und letzte Modul, das am 12. Mai folgen wird. 

Schokolade, die glücklich macht

Eine Woche lang drehte sich bei uns alles um das Thema Schokolade, genauer gesagt um fair gehandelte Schokolade.

Die Kinder erfuhren, wo Schokolade herkommt, wie Kakao wächst und dass es eine echt harte Arbeit ist, Kakao – Früchte zu ernten. Als zertifizierte FaireKITA war es uns natürlich in diesem Zusammenhang wichtig, uns mit dem Fairen Handel zu beschäftigen. Kinder sollen spielen und lernen dürfen und nicht arbeiten müssen – überall auf der Welt! Das geht nur, wenn ihre Eltern ausreichend Geld für ihre Ware, die Kakaobohnen, bekommen. Unsere Kinder haben sich mit den Siegeln beschäftigt, die fair gehandelte Ware kennzeichnen.

Im Supermarkt haben wir Produkte mit dem Fair Trade-Siegel gefunden. Außerdem haben wir Kamishibai-Geschichten gesehen und gehört, uns beim Dschungel-Yoga bewegt, Schokolade verkostet, Kakaobohnen gemahlen und sogar selbst faire Schokolade hergestellt. Es war eine aufregende und lehrreiche Woche und wir können euch sagen:

Fair macht glücklich!

Faschingsumzug und -feier unserer Kinder

„Dohlensteen Helau“ riefen die Ritter

Am Rosenmontag war die Verwunderung der Bewohner unserer schönen Stadt Kahla groß: Lief doch ein ganzer Zug kleiner und großer Ritter mit Konfetti-Katapult und einem gefährlichen grünen Drachen durch die Straßen. Das besondere daran war, dass Rüstungen, Helme und Zubehör, ja sogar das Katapult und der Drachen von den Kindern selbst kreiert, gebastelt und gebaut wurden. Das Rosenmontagsthema „Mittelalter“ war ihr Wunsch und sie genossen ihren großen Auftritt und die bewundernden Blicke der Passanten sehr.

Am Faschingsdienstag feierten wir noch einmal innerhalb unserer Kita mit Disco, Kinderschminken, einem leckeren Buffet und lustigen Spielen.

Die Faschingssaison ist nun vorbei - Noch ein letztes „Dohlensteen Helau“ rufen die Kinder und das Team der DRK-Kita BUNTE WELT

Am  27.Januar konnten wir in der DRK-Kita BUNTE WELT ganz herzlich „Danke“ sagen.

Zu Besuch bei uns war Klaus-Martin Stöcker von der Allianz.  Bei der Allianz hatten wir einen Antrag auf die Förderung einer Sinnes-Ecke gestellt.
Nun sind wir überglücklich, weil wir unseren Kindern fantastische Entspannungsangebote in einem umfänglich ausgestatteten Ruhe-Bereich machen können.
Unsere Heilpädagogin, Anne Räßler, setzt hier die wertvolle Methode des Snoezelens ein.

Was genau man sich darunter vorstellen muss, beschreibt sie hier: 

„Snoezelen ist eine Art Entspannungstechnik. Durch Anleitung lernen Kinder abzuschalten und Stress abzubauen. Es werden zudem in einer entspannten Atmosphäre Sinne gezielt und isoliert angesprochen, um die Konzentrationsfähigkeit zu steigern und die Wahrnehmung zu fördern. Dies geschieht durch die Anwendung verschiedener Elemente und Materialien, welche die einzelnen Sinne anregen. Bei Kindern, die gestresst oder überfordert sind, kann es zu Verhaltensstörungen und Aggressionen kommen. In solchen Fällen kann das Snoezelen helfen, das Gleichgewicht wiederherzustellen und die innere Balance zu finden.“

Selbstverständlich durfte Herr Stöcker bei der offiziellen Übergabe das Snoezelen bei uns testen und sich vom Wert eines solchen Angebotes für die Kinder überzeugen.

Entspannte Grüße von den Kindern und dem Team Kita BUNTE WELT

Endlich Schnee!

Unsere Kita trägt den Titel Bewegungsfreundliche Kita. Jeden Tag bieten wir unseren Kindern vielfältige Gelegenheiten, ihren natürlichen Bewegungsdrang auszuleben. Und dafür wird natürlich auch jede Schneeflocke genutzt… Im Januar freuten wir uns riesig, dass endlich die Geschenke vom Weihnachtsmann ausprobiert werden konnten: Dieser hatte nämlich Hoffnung auf einen weißen Winter und bedachte all unsere Kinder mit Popo-Rutschern. Am Walpersberg wurden sie mit ganz viel Spaß ausgiebig getestet und für richtig gut befunden.

Nun hoffen wir auf weitere weiße Pracht, denn Sport draußen in der Natur macht unseren Kindern besonders viel Freude!

Weihnacht im Wald

Auch in diesem Jahr dachten unsere Kinder zu Weihnachten an die Tiere des Waldes.

Wieder haben sie einen wunderschönen Weihnachtsbaum mit Möhren, Äpfeln und anderen leckeren Früchten geschmückt  und auf ihrem Bollerwagen in den Wald an die Bibraer Seite am Walpersberg  gezogen. Mit dabei hatten sie auch viele Kilo selbst gesammelte Kastanien und eine ganze Menge Heu.

Wir denken, dass nun auch die Wildschweine, Rehe, Hirsche und Hasen ein frohes Weihnachtsfest ihrem schönen Baum und einem leckeren Festmahl genießen können.

Zu Besuch in unserer Kirche

Am 15.Dezember haben wir mit unseren Kindern die Kahlaer Stadtkirche St. Margarethen erkundet.

Die Gemeindepädagogin Christiane Schubert führte uns fachkundig durch das schöne Gebäude. Die Kinder staunten über die prächtigen Fenster und erkannten die Bilder darin. Fasziniert waren sie auch von der neuen Orgel und dem Taufbecken.

Wir danken Frau Schubert für den liebevollen Umgang mit unseren Kindern und ihre einprägsamen Erklärungen. An diesem Vormittag haben wir ganz viel über unsere Stadtkirche gelernt und kommen gern wieder.

Viele Aha-Momente beim gemeinsamen Klausurtag

Die Teams der Kita BUNTE WELT und der Kita Sternschnuppe erlebten am 18.11.2022 einen weiteren gemeinsamen Klausurtag.

Dass sie gemeinsam sehr effektiv arbeiten können, haben sie in der Vergangenheit bereits bewiesen. Nun galt es, ein zwar nicht vollkommen neues, aber sehr brisantes und spannendes Thema noch einmal genauer in den Fokus zu nehmen.
Auf der Tagesordnung stand die Auseinandersetzung mit „Vielfalt“, „Diskriminierung“ und „Interkulturalität“. Von allen Seiten beleuchtet, wissenschaftlich untersetzt und mit vielen Methoden für jeden erlebbar gemacht, wurden unsere Themen von zwei Kolleginnen der Fachstelle für Interkulturelle Öffnung.

Es war ein sehr reichhaltiger Klausurtag, der uns an vielen Stellen sehr nachdenklich stimmte, an manchen losgelöst lachen ließ und am Ende Lust auf die Übertragung des Gelernten in unseren Alltag machte.

Wir gedenken unserer lieben Heike Umbreit

Vor einem Jahr verstarb unsere Kollegin und liebe Erzieherin Heike.

Anlässlich ihre ersten Todestages haben wir gemeinsam ihrer gedacht.
Die Kinder und ErzieherInnen haben zusammen Erinnerungen ausgetauscht und Ihr Lieblingslied "Hey kleiner Schmetterling" gesungen.

» Plakat ansehen

Hell wie Mond und Sterne leuchtet die Laterne

Mit besinnlichen Liedern auf den Lippen und einer selbstgebastelten Laterne in der Hand zogen unsere Kinder, Familien und das Kita- Team durch Kahla.

Angeführt wurde der Zug von unserem Martinsmann und seinem Pferd, das es sich auf einem Bollerwagen bequem gemacht hatte.

Am Indianerspielplatz erwarteten uns bereits einige Muttis und Vatis. Sie verteilten warmen Kinderpunsch an alle.
Das war dann auch der passende Ort dafür, die Martinshörnchen zu verspeisen.
Die hatten die Kinder am Vormittag selbst gebacken.
Geteilt mit einem lieben Menschen, schmeckten sie gleich nochmal so gut.

Mit leuchtenden Laternen machten sich unsere Lichterkinder und Familien dann auf den Weg nach Hause.

Herbstzeit ist Drachenzeit

Unsere Kinder bewegen sich bei jedem Wetter draußen und nutzen dabei die wunderschöne Umgebung ihrer Heimatstadt.

Anfang November äußerten sie den Wunsch, Drachen steigen zu lassen.
Gemeinsam wählten sie einen Ort für das Vorhaben – die Gegend um die Lehmgrube erschien perfekt.
Die Kinder brachten ihre Drachen von zu Hause mit und bald machten ganz viele verschiedene Exemplare Kahlas Himmel bunter.

Zwei Pferde für die Kita und 3x sagen wir Dankeschön!

Ein großer Wunsch unserer Kinder ging endlich in Erfüllung! Ihnen fehlte nämlich noch etwas in unserem schönem Außengelände: Ein Pferd, dass man füttern, pflegen und reiten kann.

Diesen Traum ermöglichte uns das Hohe Wiegefestkomitee.

Zum 158. Wiegefest am 20. Mai wurde für unsere Kita Geld gesammelt.
Die unglaubliche Summe von 750 € kam zusammen. So konnten wir uns das ersehnte Holztier bestellen.

Dass es hübsch verpackt und in Einzelteilen bei uns ankam, sah Herr Benada - einer unserer engagierten Papas- nicht als Problem.
Mit geschickten Händen baute er es unter den kritischen Blicken unserer Kinder im Garten auf.
Herzlichen Dank an für diesen Einsatz!

Die Kinder und Erzieher schützten es dann mit Pinsel und der passenden Lasur vor Witterungseinflüssen und dann stand einem Willkommen des lieben Pferdes in unserem Garten nichts mehr entgegen.

Täglich wird es nun geritten und umsorgt und spielte schon bei so manchem Kindergeburtstag eine tragende Rolle.

Die offizielle Übergabe fand am 4. November statt. Zu Gast waren Janos Seibel, Ralf Grafe, Ralf Hascher und Jörg Weickert von der Hohen Wiegefestkomission (es fehlte Sven Kühn).
Wir sind überglücklich! Vielen Dank an alle Spender und die Organisatoren!

Und wer sich fragt, wie denn die allerkleinsten Reiter auf das große Pferd kommen?
Unser Elternbeirat hat eine Spendenaktion unter allen Eltern ins Leben gerufen.
Es kam genug Geld zusammen, dass ein kleines Holzpferdchen für unseren basalen Bereich angeschafft werden konnte.
Danke an unsere liebe Elternschaft!

Abracadumpkin, I´ll be a pumpkin!

Hexen, Geister, Kürbisse und viele andere kleine und große schaurige Wesen haben unsere Kita am 28.10.2022 zum Erzittern gebracht.

Im Morgenkreis am Hexenfeuer wurden alle Gäste erst einmal verzaubert.

Da das alltagsintegrierte Englisch einer unserer Konzeptschwerpunkte ist und unsere Kinder es lieben, fanden die mystischen Augenblicke der Verwandlung in englischer Sprache statt.

Am Hexentisch und bei Kerzenschein stärkten sich die frisch getauften Halloween-Gestalten für weitere gruselige Aktionen:
Kürbisse waren in einen Feuerring zu kugeln,
Bälle sollten in ein Feuerloch gepustet werden,
in einer Feuerschüssel wurde Süßigkeiten-Brei gekocht,
es wurden Knabber-Ketten gefädelt und manchmal auch sofort leergefuttert.
Sogar eine Gruft mit einem echten Drachen gab es!

Was für ein Tag!

Geschafft vom Feiern, aber sehr zufrieden begaben sich alle Kinder und Fachkräfte in ein laaaaanges Wochenende.

Tulpenzwiebeln für das Frühjahr

Anfang Oktober haben unsere Kinder gemeinsam mit unserem Bürgermeister Herr Schönfelder unzählige Tulpenzwiebeln gesteckt.
So wird dieser Platz in der Bergstraße im Frühling hoffentlich ganz fröhlich blühen und viele Menschen in Kahla erfreuen.
Die Arbeit ging gut von der Hand und wir sind jetzt schon so gespannt auf das Ergebnis.

Kahla wird in jedem Fall noch bunter!

Herbstzeit ist Erntezeit

Unsere DRK-Kita BUNTE WELT ist die dritte Faire Kita Thüringens. Wir tragen dieses Zertifikat mit Stolz und leben den Gedanken, der dahinter steht.

Bildung für nachhaltige Entwicklung spielt in unserem Kita-Alltag eine große Rolle. Unsere Kooperation mit dem Bauern Heinz Häßner aus Ölknitz ist ein Teil der Umsetzung der Anliegen einer Fairen Kita. Denn wir ermöglichen es hierbei den Kindern, hautnah zu erleben, wo regionale und saisonale Produkte herkommen und wie nachhaltige Landwirtschaft funktioniert.

Regelmäßig besuchen unsere Kinder den Bauernhof der Familie, legen Kartoffeln, beobachten das Wachstum auf den Feldern, helfen bei der Ernte, füttern Tierkinder und beobachten deren Entwicklung. Es ist wunderbar zu sehen, mit welcher Freude sie sich hier ein enormes Wissen aneignen.

Mitte September sah man wieder fröhliche Kinder auf dem Feld Kartoffeln lesen und in Säcke füllen. Das hat ihnen ganz viel Spaß gemacht. Toll, dass sich jeder sogar die schönste Kartoffel aussuchen und in seinem Rucksack verstauen durfte. Im Anschluss konnten sie sehen, wie und wo diese dann für die Schweine gedämpft und mit Schrot gemischt werden.

Mittagessen gab es natürlich auch auf dem Hof. Im Sonnenschein wurden viele Teller frisch gekochter Kartoffeln mit Leberwurst leer gegessen. Wir danken unserem lieben Heinz Häßner dafür, dass er uns immer wieder so tolle Erlebnisse ermöglicht und freuen uns schon auf das nächste Mal!

Zu Besuch im Rathaus

Aktuell beschäftigen wir uns in unserer Kita viel mit dem Thema Demokratie und Beteiligung.

In diesem Zusammenhang entstand bei unseren Kindern der Wunsch, unseren Bürgermeister zu besuchen und uns über seine Aufgaben zu informieren. Am 12. September sollte es soweit sein.

Eine Delegation von Kindern machte sich auf den Weg und wurde am Eingang des Rathauses vom Bürgermeister Jan Schönfeld empfangen. Zuerst zeigte er uns die Heilige Margarethe, das ist die Schutzheilige von Kahla und das Wahrzeichen unserer Stadt. Danach ging es in das Büro des Bürgermeisters.

Die Kinder waren fasziniert von den schönen Räumlichkeiten, dem großen Foto der Stadt und dem Besprechungszimmer. An dem großen Tisch fanden alle einen Platz. Dort lernten wir von Herrn Schönfeld, welche Aufgaben ein Bürgermeister hat. Wir erfuhren, wer entscheidet, wer Bürgermeister sein darf und wie so eine Wahl abläuft. Das waren ganz wertvolle Informationen für die bevorstehende Wahl in unserer Kita.

Nun ging es zum Bauamt. Auch dort gab es ein großes Foto der Stadt. Auf dem Foto konnten wir mit Herrn Markus Wolter das Freibad, die Leuchtenburg, das Rathaus und sogar unseren Kindergarten finden.

Im Rathaus gibt es auch einen Festsaal. Der ist riesengroß. Wir haben gehört, dass dort Konzerte und Hochzeiten stattfinden.

Zum Abschluss wollten wir noch die Leute besuchen, die andere verheiraten dürfen. Schließlich haben hier viele Eltern ihre Ehe geschlossen. Marion Laqua und Sabine Böttcher zeigten uns das Standesamt. Hier staunten wir über die schönen Hochzeitsbilder an den Wänden.

Das war ein spannender Vormittag mit ganz vielen neuen Eindrücken.

Mit dem Wissen im Rucksack machten wir uns auf den Weg zurück in die Kita. Schließlich hatten wir den anderen Kindern und Erziehern gaaaanz viel zu berichten.

Vielen Dank an Herrn Schönfelder und an alle Mitarbeitenden im Rathaus, die uns diese Einblicke ermöglicht haben.

Zu Besuch bei der Feuerwehr

Am 12. August besuchten unsere Kinder die Freiwillige Feuerwehr in Kahla.

Dabei hatten wir großes Glück, denn Christian Meyfarthnahm sich viel Zeit und zeigte den Kindern Umkleidekabinen, ließ sie Feuerhelme ausprobieren und erklärte die Funktionen der verschiedenen Einsatzfahrzeuge.
Wie echte Feuerwehrleute durften die Kinder sogar im Hilfeleistungslöschfahrzeug sitzen.

Einen krönenden Abschluss bildete das Austesten der Drehleiter. Im Korb konnten alle Kinder einmal nach oben fahren. Was für ein Erlebnis!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Christian Meyfarth und kommen gerne wieder!

Bunter Zuckertüten für die Kinder der BUNTEN WELT

Natürlich machten sich die Kinder ganz schnell auf den Weg. Es ging wieder in die Natur. In regelmäßigen Abstanden fanden sie an den Bäumen kleine Zuckertüten, in denen knifflige Fragen versteckt waren. Mit der richtigen Antwort konnten sich die Kinder Muggelsteine verdienen. Und endlich führte sie die Spur zum Zuckertütenbaum. Dort hingen die reifen, bunten Früchte und es konnte geerntet werden. Die ausdauernde Suche hatte sich gelohnt, denn jedes Kind konnte sich über ein ganz besonderes Exemplar freuen.

Der Rückweg wurde übrigens nicht zu Fuß zurückgelegt. Nein, es wartete noch ein ganz besonderes Highlight auf die erschöpften, aber glücklichen Kinder: Eine Kutsche, gezogen von zwei braven Pferden, brachte sie sicher in ihre Kita zurück. Was für ein Erlebnis!

Gleich am nächsten Tag gab es ein kunterbuntes und fröhliches Abschiedsfest zu Ehren der Vorschulkinder. Alle zurückbleibenden Kinder und die Erwachsenen sagten „Tschüss“, überreichten Abschiedsgeschenke und übermittelten ihre Wünsche. Es wurde gespielt, gesungen und getanzt.

Danke liebe Schulanfänger, dass ihr bei uns ward. Nun müsst ihr weiterziehen. Wir wünschen euch eine glückliche und bunte Schulzeit!

Alle Kinder haben Rechte

Für Kinderrechte haben die Kinder der Kita BUNTE WELT auf dem Festival Courage auf dem Kahlaer Gries gesungen. Stolz standen sie auf der großen Bühnen und zeigten, wie wichtig es ihnen ist, dass alle Menschen der Welt miteinander in Frieden leben, dass Kinder nicht leiden sollen und dass alle Menschen ein Recht darauf haben, in einer gesunden und bunten Welt zu leben.

Das Festival mit vielen spannenden Bildungs-, Kultur- und Mitmachangeboten fand bereits zum dritten Mal statt und möchte Anstöße für die Auseinandersetzung mit dem Themen Gleichberechtigung und Gleichstellung geben. Organisiert wird Kahla Courage von einer Gruppe engagierter junger Menschen mit Unterstützung des Demokratie_ladens und der mobilen Jugendarbeit.

Zwei Pädagogen-Teams unterwegs in Jena

Bei hochsommerlicher Hitze an einem Freitag-Abend mit herausfordernden Aufträgen durch die Jenaer Innenstadt flitzen und dabei einen Mega-Spaß erleben. Das gelang uns PädagogInnen der Teams der DRK-Kita BUNTE WELT (Kahla) und der DRK-Kita Sternschnuppe am 17. Juni 2022.

City Bound ist Erlebnispädagogik in der Stadt und eine ganz besondere Möglichkeit für das Teambuilding. In zwei Gruppen geteilt, mit ungewöhnlichen Aufgaben ausgestattet, bekamen wir zwei Stunden Zeit, Jena noch einmal ganz neu kennenzulernen.

Wir erkundeten viel Sehenswertes, lernten uns gegenseitig noch einmal ganz neu kennen, schauten nach vorn und zurück und erlebten die große Vielfalt der Menschen, die hier leben.

Beide Kita-Teams setzen sich in ihrem Alltag mit dem Umgang mit Diversität auseinander und arbeiten aktiv an ihrer inklusiven Haltung. Trotzdem brauchte so mancher an diesem Tag eine gehörige Portion Mut, um unbekannte Leute anzusprechen, sie nach ihrer Herkunft und nach ihren größten Glücksmomenten zu fragen. Dabei entstanden viele spannende, erhellende Gespräche und unvergessliche Momente.

Bei einigen Aufgaben verließ so mancher von uns den persönlichen Komfortbereich und machte vollkommen neue Erfahrungen mit sich selbst. Zum Abschluss trafen sich die Gruppen beim Picknick im Paradies. Hier fand dann die Präsentation ihrer Ergebnisse und eine große Reflexionsrunde statt.

Wir teilten rührende, aufweckende und spaßige Erlebnisse mit der anderen Gruppe. Dabei galt es dann auch, die Ergebnisse der jeweils anderen Gruppe zu bewerten, denn schließlich sollte am Ende ja ein Sieger gekürt werden.

Wen wundert es, dass dabei beide Gruppen als Gewinner hervorgingen?! Wir bedanken uns herzlich bei Kerstin Reitzig für die Organisation dieser nachhaltigen Erfahrungen sowie bei unserem Träger für die Ermöglichung dieses wertvollen TEAM-Events.

Die mutigen PädagogInnen der Kita Sternschnuppe und der Kita BUNTE WELT

Lernen, Spielen und Feiern auf dem Bauernhof

Regelmäßig besuchen unsere Kinder den Bauern Heinz Häßner in Ölknitz.

Hier erleben sie hautnah, wo gesunde regionale Lebensmittel herkommen. Sie helfen Kartoffeln zu legen, beobachten die Pflanzen auf den Feldern, sind aktiv bei der Ernte und dem Verspeisen der Früchte dabei.

Aktuell haben viele Tiere auf dem Hof Nachwuchs. Unsere Kinder wissen, wer zur Tierfamilie gehört und haben Spaß beim Streicheln und Füttern der Tiere. Im Juni wünschte sich ein Kind, seine Geburtstagsfeier als "Tier-Geburtstag" zu begehen. So kamen diesmal doch tatsächlich viele als Tiere verkleidete Kinder zum Bauernhof und genossen ein erlebnisreiches Fest.

Unterwegs in Wald und auf der Wiese

Unsere Kinder schätzen die zauberhafte Umgebung ihrer Heimatstadt Kahla.

Hier sind sie glücklich und werden mit wunderbaren Naturerlebnissen geradezu überhäuft. Sie erfreuen sich an der Vielfalt kleiner Lebewesen im Wald. Dabei genießen sie es, Schnecken und Käfer zu beobachten. Sie entdecken Raupen des Tagpfauenauges und hoffen, sie bald als Schmetterlinge auf der Himmelswiese wieder zu treffen.Beim Picknick lauschen sie den Stimmen des Waldes.

"Nur was ich kenne, vermag ich zu schützen."
Unser Ansatz ist, den Kindern vielfältige Naturerfahrungen zu ermöglichen, sie beim Lernen in der Natur zu begleiten, mit ihnen über Tiere, Pflanzen und ökologische Zusammenhänge zu recherchieren.

Die Kinder der Kita BUNTE WELT erhalten von klein auf einen Zugang zu ihrer natürlichen Umwelt. Wir sind davon überzeugt, dass sie Verantwortung für sie übernehmen werden und sie schützen.

Ein fröhlicher Kindertag

Einen kunterbunten Kindertag erlebten unsere Kinder am 1. Juni.

Das Regenwetter konnte uns nicht daran hindern, gemeinsam zu tanzen und uns danach an fünf Stationen sportlich zu betätigen. Beim Slalomlauf, Seilhüpfen, Dosenwerfen, Zielwerfen und Sackhüpfen war Bewegung nach Herzenslust möglich.

Auf einem von zu Hause mitgebrachten Fahrzeug oder einen Puppenwagen schiebend ging es danach durch unsere Stadt Kahla. Dabei trafen wir viele Menschen, die unsere Fröhlichkeit mit einem Lächeln erwiderten. Zurück im Kindergarten genossen unsere Kinder das leckere von der Elternschaft spendierte Eis.

Mit bunten Luftballons grüßten wir zum Ende des Festes alle Kinder der Welt. Groß und Klein waren glücklich nach dieser gelungenen Kindertagsfeier.

Ein Baum für unsere Heike Umbreit

Im November 2021 haben Team, Kinder und die Elternschaft der Kita BUNTE WELT einen wunderbaren Menschen verloren. Eine liebevolle und sehr geschätzte Fachkraft ist verstorben und hinterließ uns in tiefer Trauer. Für immer soll Heike einen Platz in unseren Herzen und in unserer Kita haben. An unserem Klausurtag am 4. März 2022 haben wir uns dazu entschlossen, zum Gedenken an sie und unsere wertvolle gemeinsame Zeit, einen Baum zu pflanzen. Unsere Wahl fiel auf eine Zierkirsche. Heute war es soweit: der Baum wurde gepflanzt und Kinder und Erzieher*innen der Kita dachten dabei ganz fest an ihre geliebte Erzieherin und Kollegin. Von nun an wird dies ein Platz sein, an dem die Gemeinschaft der Kita Trauer, Hoffnung, Liebe und Verbundenheit mit Heike empfinden wird.

Osterhasen am Dohlenstein gesichtet!

Am 6. April machten wir uns mit den Kindern auf die Ostereiersuche.

Der Osterhase hatte für diese Osteraktion in unserer Elternschaft fleißige Helfer gefunden. Sie hatten die Aufgabe, am Morgen die Osternester am Dohlenstein und in den Lehmgruben zu verstecken.

Die Kinder haben diese Orte dank einer aufregenden Schnipseljagd gefunden. Sie sind einer Spur von Ostereiern gefolgt, die auf den Boden gemalt waren. Je näher sie dem Ziel kamen, desto leckerer wurde die Spur.

Die Hasen müssen wohl auf ihrem Weg schon die ein oder andere Süßigkeit verloren haben. Zur großen Freude und Aufregung erblickten sie in der Ferne zwei Osterhasen, die gerade auf dem Heimweg waren, nachdem sie die letzten Nester versteckt hatten.

Am Ende hat sich die Suche gelohnt - jedes Kind konnte ein Osternest mit kleinen Überraschungen mit nach Hause nehmen.

Ein Klausurtag voller Trauer und Hoffnung

Im November 2021 haben wir einen schweren Verlust erlitten. Das Team der Kita BUNTE WELT hat eine warmherzige und hoch geschätzte Kollegin verloren, die Kinder eine vertraute, geliebte Begleiterin, die Eltern verantwortungsvolle Hände, in die sie ihre Kinder sorglos übergeben konnten. Die auch so schon durch die Folgen der Corona-Pandemie schwer getroffenen Kinderseelen und stark geforderten Pädagogen traf dieses erschütternde Ereignis wie ein Blitz.

In der Folge galt es, eigene Trauer zu bewältigen und gleichzeitig die der Kinder fachkompetent und verantwortungsbewusst aufzufangen. Kinderfragen waren zu beantworten, ihr Verhalten musste noch sensibler beobachtet werden, Gesprächen musste hellhöriger gelauscht werden. Neue Rituale entstanden in dieser Zeit. Wir gaben den Kindern Raum zum Philosophieren und Möglichkeiten, um aktiv zu werden. Die Blumen für das Trauergesteck suchten die Kinder aus. Sie besuchten eine Kirche, unterhielten sich mit einer Diakonin über den Weg des Lebens und fanden im Alltag viele Wege, ihre Traurigkeit und ihre Hoffnung auszudrücken.

An unserem Klausurtag am 4.März schauten wir mit einer Trauerbegleiterin auf die vergangenen Wochen, fanden heraus, wo wir jetzt stehen und suchten Wege, um gemeinsam weiterzugehen. Natürlich flossen an diesem Tag viele Tränen. Doch das Beschäftigen mit dem Trauerprozess, half uns, unsere Entwicklung zu verstehen und bestärkte uns in dem, was wir bisher unternommen haben. Außerdem erhielten wir noch einmal ganz viel Handwerkszeug für unsere künftige Arbeit.

Großen und kleinen Abschieden Platz zu geben, ist Aufgabe einer jeden pädagogischen Fachkraft. Wenn es uns gelingt, die Gefühle der Kinder individuell, alters- und entwicklungsgerecht im geschützten Raum der Kita aufzufangen, sie in allen Lebenslagen zu begleiten, schaffen wir die Grundlage für selbstsichere, resiliente Persönlichkeiten.

Nach diesem sehr anstrengenden, aber fachlich ergiebigen Klausurtag sehen wir gestärkt und mutig in unsere Zukunft.

Und es wird noch bunter

Unsere Kita bereitet sich auf den Fasching vor.

Die Kinder haben entschieden, dass sie in diesem Jahr ihren eigenen Umzug gestalten wollen. Das Motto dafür war schnell klar: "Wir sind bunt!" soll es heißen.
Mit Begeisterung werden aktuell bunte T-Shirts bemalt, Kostüm-Überlegungen getroffen, Deko gebastelt und ein Umzugswagen gebaut.

Die Kahlaer Bürger können sich also darauf freuen, dass am 28.02.2022 ein bunter Faschingszug ausgelassener Kinder mit heiterer Musik durch die Stadt ziehen wird.

Neue Gruppennamen und frische Farbe

Im letzten Jahr haben wir einen neuen Namen für unsere Kita gewählt: Kita BUNTE WELT passt so gut zu dem pädagogischen Konzept, das wir hier leben. Nun war es an der Zeit, auch für unsere Gruppen passende Namen zu finden.

Mittlerweile kennen sich unsere Kinder ja schon gut mit demokratischen Wahlen aus. Und so sind die Kinder stolz auf folgende selbst gewählte Gruppennamen:

  • Basaler Bereich: Gruppe Kunterbunt
  • Elementarer Bereich: Schmetterlinge, Bunte Blumen, Regenbogen

Bunt sind nun auch die ersten Gruppenräume unserer Kita. Kinder und Erzieher haben sich für ihre Räume wunderschöne Pastelltöne ausgesucht. In jedem Raum finden sich in einem Regenbogen die Farben der anderen Räume wieder.
Bald folgen auch der Raum für die Kinder des Basalen Bereichs und der Flur.

Umgeben von so schönen Farben fühlen wir uns geborgen und wollen hoffnungsvoll in das neue Jahr starten.

Weihnachtsfest in der Kita BUNTE WELT

Am Vormittag des 15. Dezembers erfüllte ein ganz besonderer Duft durch unsere Kita.
Alle Kinder wussten, was das bedeutet. Leise hallte Weihnachtsmusik durch alle Räume und der gespendete Weihnachtsbaum leuchtete und strahlte. Genauso wie die Kinderaugen dieser Tage.
Der Duft kam von selbstgemachten Bratäpfeln und Kinderpunsch, welche wir uns schmecken ließen.

Der Geist der Weihnacht zog in unsere Kita ein und - ja - der Weihnachtsmann besuchte die Kinder im basalen und elementaren Bereich. Zusammen sangen wir Lieder wie "In der Weihnachtsbäckerei" und jedes Kind bekam eine kleine Geschenktüte.
Ein ganz großes Geschenk bekamen alle Kinder gemeinsam → Bewegungsbausteine. Damit können die Kinder im basalen Bereich nun selbständig zum Fenster hinaussehen und im elemantaren Bereich erhält der Sportraum damit viele weitere Turn- und Klettermöglichkeiten.
Beides wird bereits stark genutzt.

Wir danken an dieser Stelle der gesamten Elternschaft für Ihre Unterstützung und ihr Verständnis, vor allem in diesen schwierigen Zeiten. Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr!

Das Team der Kita BUNTE WELT

Alt und Jung gehören zusammen!

Generationen zusammenführen, gemeinsame Erfahrungsräume für Jung und Alt durch aktionsreiche Begegnungen schaffen – das ist der Inhalt des neuen und nachhaltigen Projektes der Kita BUNTE WELT.

Die Corona-Pandemie soll uns nicht daran hindern, in Austausch mit der älteren Generation zu treten, beide Seiten vom Erfahrungsschatz des anderen zehren zu lassen und viele glückliche Momente zu schenken. So besuchen unsere Kita-Kinder regelmäßig die älteren Menschen des Diakonie-Seniorenwohnens und der Senioren-Tagesstätte.

Aufgrund der aktuell schwierigen Situation fand unser erstes Treffen im Freien statt. Die Kinder brachten ein buntes Liederprogramm mit, sangen und bewegten sich dazu gemeinsam mit ihrem lieben und begeisterten Publikum. Alle freuen sich schon so sehr auf die nächste Aktion, denn es hat richtig viel Spaß gemacht.

Unter der Projektleiterin Rebeka Hüttenrauch werden Kontakte zwischen den Kindern und den älteren Menschen im Sozialraum Kahla fest in das Konzept unserer Einrichtung eingebunden werden. Wer hat Lust darauf, „Vorlese-Opa“ oder „Vorlese-Oma“ zu werden, wer kann unseren Kindern sein wertvolles Hobby nahebringen, Spiele aus seiner Kindheit einbringen, seinen ehemaligen spannenden Beruf vorstellen oder wer möchte mit unseren Kindern gemeinsam die Natur Kahlas erleben?

Melden Sie sich gern telefonisch in unserer Kita.

Das Team der Kita BUNTE WELT

Traditioneller Wasserspaß

Jedes Jahr beteiligt sich unsere Kita beim traditionellen Marktbrunnenfest ihrer Heimatstadt Kahla.

So auch in diesem Jahr: Die pädagogischen Fachkräfte organisierten eine Bobby-Car-Rennstrecke und die Kinder nahmen am Wasserlauf der Kahlaer Kitas teil.

Das Üben im Vorfeld machte unseren Kindern mindestens genauso viel Spaß wie der eigentliche Wettkampf auf dem Markt. Liebevoll bereiteten unsere Fachkräfte das Training vor und begleiteten es mit Feuereifer.

Sie sorgten dabei für viel Bewegungsspaß: Unsere Giraffen und Zebras hatten nämlich schon ganz lange nichts getrunken und mussten flink mit Wasser versorgt werden. Hierbei waren Teamgeist und Geschicklichkeit gefragt, denn das kostbare Nass musste auf halber Strecke möglichst verlustfrei an einen Mitspieler übergeben werden. Gut vorbereitet und mit mitfiebernden Fans an ihrer Seite traten sie dann am Samstag zum Wettkampf an.

Das Training hatte sich gelohnt. Tatsächlich waren die Gefäße der Kita BUNTE WELT zuerst gefüllt. Enttäuscht waren unsere Kinder, Eltern und Fachkräfte, als dieser Erfolg nicht von offizieller Seite anerkannt wurde. Nach einiger Diskussion wurde am Ende entschieden, dass alle teilnehmenden Kitas gewonnen haben. Damit waren wir auch einverstanden. Denn als zertifizierte Bewegungsfreundliche Kita wissen wir: Bewegung und Sport sind wichtig für Gesundheit und Wohlbefinden. Also war jeder Teilnehmer auch ein Gewinner!

Besuche auf dem Bauernhof

Die Kita BUNTE WELT ist eine Faire KITA. Wir sind hier u.a. sehr aktiv im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung. Seit Jahren pflegen die pädagogischen Fachkräfte und die Kinder unseres elementaren Bereiches eine wertvolle Kooperation mit dem Bauern Heinz Häßner in Ölknitz.

Unsere Kinder dürfen hier hautnah erleben, woher die Lebensmittel in den Supermärkten kommen und wieso es so wichtig ist, auf Herkunft und Qualität dieser zu achten.


Kartoffeln legen, die Pflanzen beim Gedeihen beobachten, bei der Ernte helfen und anschließend die Früchte der eigenen Arbeit genießen; die Tierkinder beim Wachsen beobachten, sie zu füttern und zu streicheln; mal im Traktor oder in der Erntemaschine sitzen oder den Maschinen im Einsatz zuschauen; die Pflanzen auf den Feldern bestaunen - all dies und noch vieles mehr ermöglichen wir unseren Kindern. So eignen sie sich Kenntnisse über ökologische und regionale Landwirtschaft an und entwickeln von Anfang an ein Gespür für eine nachhaltige Lebensweise. Und wir Pädagog*Innen sind jedes Mal fasziniert davon, wie glücklich und wohl sich unsere Kinder auf dem Bauernhof fühlen.

Vielen Dank, lieber Heinz Häßner!
Das Team der Kita BUNTE WELT

Auf Wiedersehen und viel Erfolg!

Wir sind stolz auf unsere werdenden Schulkinder und glücklich darüber, dass wir sie über viele, viele Monate beim Lernen und Wachsen begleiten durften.

Wir haben uns über jeden Entwicklungsschritt gefreut, haben gemeinsam viele unvergessliche Momente erlebt und sind ganz traurig, dass die Zeit so schnell vergangen ist.

Mit einem bunten Abschiedsfest, einer aktionsreichen Zuckertütenbaum-Suche und der Ernte der prall gefüllten, reifen Zuckertüten sowie einer fröhlichen Kutschfahrt verabschiedeten wir uns von ihnen und wünschen alles Gute für den Start in der Grundschule.

WIR HABEN EINEN NEUEN NAMEN

Nach zweijähriger Renovierung, Neugestaltung, Umstrukturierung und Anpassung des Kita-Konzepts können wir nun sagen, dass alles genauso ist, wie wir es wollen und uns vorgestellt haben.

Moment, nein, nicht alles: Der Name Märchenland passt nun überhaupt nicht mehr zu uns. Ein neuer Name musste noch sein.

Nach vielen Namenseingängen aus der Kahlaer Bevölkerung war die Entscheidung nicht einfach. Das letzte Wort hatten unsere Kinder. Und so fiel die Entscheidung auf Kita BUNTE WELT.

Zu einem sehr schönen Fest mit vielen geladenen Gästen, die sich aller in irgendeiner Weise für unsere Kita einsetzten und noch einsetzen, konnten wir den neuen Namen feierlich enthüllen.

Die Sonne strahlte mit uns um die Wette und wir sind jetzt einfach nur noch glücklich sagen zu können: "Wir sind die Kita BUNTE WELT!"

» Hier mehr erfahren.

Fit für den Schulweg

Verkehrserziehung findet bei uns bei jedem Ausflug, jeder Wanderung und jedem Spielplatz-Besuch statt.

Ein besonderes Highlight ist es jedoch, wenn unsere werdenden Schulkinder ihre erworbenen Kenntnisse am Tag der Fußgänger-Prüfung im Straßenverkehr unter Beweis stellen dürfen. Schließlich wollen wir Kinder in die Schule entlassen, die die Verkehrsregeln sicher beherrschen.

Am 30. Juni durften die Kinder zeigen, dass sie wissen, wie sie eine Straße sicher überqueren, welche Seite des Gehweges sie benutzen sollten, wie man sich an Ampel und Zebrastreifen richtig verhält und vieles mehr.
Alle elf Vorschulkinder bewiesen, dass sie fit sind und konnten stolz ihre Fußgängerurkunde entgegennehmen.

Ein unvergesslicher Tag!

Geburtstage werden in der Kita Märchenland immer zu einem ganz besonderen Event. Das Geburtstagskind bestimmt das Motto, unter dem es feiern möchte, nämlich selbst. Eltern, Kind und die pädagogischen Fachkräfte planen einen Tag im Vorfeld gemeinsam, liebevoll und kreativ. Damit auch alle anderen Familien gut Bescheid wissen, gestaltet die Familie des Geburtstagskindes einen Aushang. Hier erfahren dann alle, wann und wo gefeiert wird und was dafür mitgebracht werden kann. Es gab es schon Hexen-Geburtstage, Sportler-Geburtstage, Elsa-Geburtstage uvm.
Die Themen und Wünsche der Kinder sind unermesslich vielfältig.

In der letzten Woche wünschte sich ein Vorschulkind ein "Roller-Rennen".

Seine Geburtstagsgäste brachten ihre Roller und Laufräder mit zur Kita. Nachdem sich die vergnügte Schar gesammelt hatte, brach sie zur Rennstrecke durch Kahla auf.
Spaß hatten nicht nur die jungen Akteure, sondern auch die Passanten, die das Ganze mit Freude beobachteten. Ein geplanter Nebeneffekt der Aktion war das Training der Verkehrsregeln.
Bei der Rückkehr der Sportler erfolgte im Garten die Siegerehrung, wobei auf dem Treppchen natürlich für alle Platz war.

Ganz im Sinne der Bewegungsfreundlichen Kita und des Programms "Kinder Stark Machen" konnten an diesem Tag mit Freude und Spaß der Teamgeist und das Selbstbewusstsein der Kinder gefördert werden.

Ein unvergesslicher Tag - nicht nur für unser Geburtstagskind!

Ein ergiebiger Klausurtag bei hochsommerlichen Temperaturen

Unsere Einrichtung trägt das Zertifikat Bewegungsfreundliche Kita. Ab sofort möchten die pädagogischen Fachkräfte den Kindern auch regelmäßig Elemente aus dem Yoga anbieten. Denn Yoga hilft Kindern bei der Entwicklung von Körper- und Sinneswahrnehmung, beim Abbau von Angst und Aggressionen, bei der Verbesserung der Konzentration und sorgt für ein starkes Selbstwertgefühl. Vermitteln möchten wir die Übungen zur Entspannung und Bewegung auf kindgerechte Art.

Deshalb absolvierten die pädagogischen Fachkräfte der Einrichtung am 18.6.2021 eine Weiterbildung des Landessportbundes im Kuscheltier-Yoga und lernten viele ansprechende Methoden zur Umsetzung im Kita-Alltag. Zugegeben: es war trotz ganz viel Spaß eine Herausforderung bei den hochsommerlichen Temperaturen, denn natürlich war der Praxisanteil sehr hoch. Schließlich können wir den Kindern nur das nahebringen, was wir auch selbst beherrschen. Wir sind uns sicher, es hat sich gelohnt und freuen uns schon auf das Yoga mit unseren Kindern!

Nach einer Abkühlung mit dem Schlauch in unserem schönen Außengelände beschäftigten wir uns intensiv mit der Qualitätsentwicklung unserer pädagogischen Arbeit im Bereich bedürfnisorientiertes Ruhen und Schlafen.

Da wir am 16. Juli all unsere positiven Veränderung unserer Kita feiern möchten, planten wir am Klausurtag auch gemeinsam den Ablauf dieses Feiertages. Selbstverständlich sangen wir gemeinsam auch die für das Festprogramm ausgewählten Lieder, denn die werden wir den Kindern ab dem kommenden Montag nahebringen.

Wie man auf den Fotos sieht, war das Team Märchenland am Klausurtag nicht allein. Zu Gast waren die Kollegen der Kita Sternschnuppe. Beide Teams kennen sich gut und das Arbeiten machte so doppelt Spaß!

Große Party zum Kindertag

Am Dienstag war der erste Juni - der Internationale Kindertag.

Auf dem Gelände der Kita Märchenland feierten die Kinder das großes Fest. Zum Start wurde auf der Tanzfläche gesungen und getanzt.

Unterstützt durch das Projekt "Kinder stark machen" der BZgA konnten die Kinder an mehreren Stationen ihr sportliches Geschick unter Beweis stellen und dafür Stempel sammeln.
Zur Feier des Tages und zur großen Freude der Kinder wurden Geschenke von Playmobil ausgepackt. Die Stiftung spendete schon die große Arche und nun auch neues Sandspielzeug.

Höhepunkt war der Festumzug. Die Kinder liefen singend mit ihren Puppenwagen, Roller und Luftballons durch die Straßen und erinnerten damit jeden, der sie sehe und hören konnte, an die Bedeutung dieses besonderen Tages.

 

Wir sind bewegungsfreundliche Kita!

Die Kinder und das Team unserer Kita sind so stolz:
Am 5. Mai wurde uns das Zertifikat "Bewegungsfreundliche Kita" übergeben. Verdient haben wir diese Auszeichnung, weil Sport und Bewegung bei uns in den Tagesablauf integriert sind und in unserem pädagogischen Konzept als Schwerpunkt fest verankert sind.

Ob nun in der Natur, auf den Spiel- und Sportplätzen Kahlas, im gut ausgestatteten Bewegungsraum unserer Einrichtung oder auf dem anregenden und neu gestalteten Außengelände - Bildungsgelegenheiten für die motorische, die sensorische, die kognitive und die gesundheitliche Entwicklung werden bei uns in großer Vielfalt genutzt.

Am Tag der Übergabe feierten wir ein aktionsreiches Sportfest. Unsere Kooperationspartner vom LSB und KSB bauten für uns sechs spannende Stationen auf, die die Kinder mit Bravour absolvierten. Im Anschluss konnten wir uns über unsere Urkunde, die Plakette und viele sportliche Geschenke freuen. Und sogar der "Muskelkater" beglückwünschte uns.

Ein großes Dankeschön an den Landessportbund und den Kreissportbund!

Die Playmobil-Arche ist da!

Am Morgen des 26. Aprils war es endlich soweit:

Die lang ersehnte Arche mit ihren Tieren wurde auf unserem Außengelände platziert.
Ein riesiger Kran stand schon bereit und wartete auf die Ankunft des Schiffs. Die Klettertiere mussten derweil noch in ihren übergroßen Kartons warten.
Es war schon eine Aufregung, den großen Kran dabei zu beobachten, wie er das Schiff dann schließlich anhob und auf den vorbereiten Untergrund absetzte.

Dann ging alles ganz schnell. Die Tiere konnten auch aus ihren Kartons befreit werden.

Nun wird noch alles installiert und festgemacht und dem großen Spielabenteuer steht nichts mehr im Weg.

Wir freuen uns ungemein, bei der Stiftung Kinderförderung von Playmobil® bedacht worden zu sein.

 

Post aus Nicaragua

Wir freuen uns riesig, dass unsere Kooperation mit unserer Partnerkita in Nicaragua so gut angelaufen ist. Die Kinder und das Team sind ganz fasziniert von der Botschaft , die uns erreicht hat.

Es ist wunderbar, mit Menschen auf einem anderen Kontinent in Kontakt zu treten und so deren Kultur kennenzulernen.
Wir sind sicher, dass hier eine enge und ergiebige Partnerschaft wächst.
Wer möchte, darf gerne einen »Blick in unsere Post werfen.

Eine Arche im Märchenland

Die Vorfreude ist riesig!
Noch in diesem Monat geht es richtig los: Unsere Arche und viele dazugehörige Tiere werden nun bald unser Außengelände beleben und die Kinder zu phantasievollem Spiel und aktiver Bewegung anregen.

Beim Auspacken einer riesigen Giraffe und einem wunderschönen Zebra konnten die Kinder einen Vorgeschmack auf das Wunder erleben, dass sie bald erwartet.

Wir sind überglücklich, dass wir auf diese Weise von der Stiftung Kinderförderung von PLAYMOBIL® bedacht werden.

Wir treffen den Osterhasen auf dem Marktplatz

Uns ist wichtig, dass sich unsere Kinder mit ihrer Stadt Kahla identifizieren, dass sie sich hier auskennen und ganz viel über sie wissen. Und sie sollen erleben, dass sie Kahla mitgestalten können.

So haben sie sich in der Woche vor Ostern vom Gedeihen ihrer Tulpen überzeugt.
In einer großen Aktion hatten sie diese im letzten Jahr auf dem Gelände um den Bahnhof gesteckt.

Der Spaziergang führte danach zum Rosengarten und zur Stadtmauer. Von dieser genossen die Kinder den Ausblick zu ihrem geliebten Dohlenstein.

Kahla ist eine alte Stadt und hat eine Stadtmauer und wir können über diese auf ein Ausflugsziel schauen, das wir sonst besuchen, den Dohlenstein. Innerhalb der Stadtmauer fanden die Menschen früher Schutz, lernten die Kinder. Sie bauten hier ihre Häuser und malten sogar ihre Tätigkeit und ihre Berufe an ihre Häuser.

Mit einem Lied auf den Lippen kamen die Kinder am Markt an. Das lockte viele Bewohner an die Fenster und sie winkten uns fröhlich zu.

Sogar den Osterhasen und sein Hasenkind haben wir mit unserer Musik damit angelockt.
Die Kinder freuten sich riesig und begrüßten ihn.

Wir sind FaireKITA!

Das ganzheitliche Arbeiten in den Bereichen BNE, globale Verantwortung von Anfang an und die Umsetzung des Faire-Trade-Gedankens in unserer Einrichtung wurden heute mit dem Zertifikat FaireKITA gewürdigt.

Wir haben noch ganz viel vor und freuen uns riesig über diese wunderbare Anerkennung!

Überreicht wurden Urkunde und Plakette heute in einer stillen und doch feierlichen Veranstaltung von Teresa Popp und Ulli Hofmann vom Eine-Welt-Haus e.V.
Gefördert wird das Projekt FaireKITA von Engagement Global mit seiner Servicestelle Kommunen in der Eine Welt im Auftrag des BMZ.

Die Kita Märchenland ist die dritte FaireKITA in Thüringen.

Wir suchen den Frühling

Die Kinder der Kita Märchenland lieben und schätzen die Natur.
Beinahe täglich sind sie im Wald unterwegs. Diesmal haben sie den Frühling gesucht.

Sie haben den Klängen des Waldes gelauscht, die Baumrinde erfühlt, Knospen betrachtet, Erde beschnuppert, nach Insekten gesucht und erste Blumen entdeckt.
Die kleinen Forscher sind sich einig: es kann nun Ostern werden - die Natur hat sich vorbereitet.

Wir suchen einen neuen Namen für unsere Kita
Kita Märchenland sucht einen neuen Namen

Viele Jahre trug unsere DRK-Kita den Namen „Märchenland“.
Nun müssen wir sagen, er passt nicht mehr zu unserer Einrichtung. In den letzten Jahren und Monaten hat sich so viel bei uns getan. Viele Prozesse wurden angeschoben, das Konzept wurde weiterentwickelt, die Einrichtung trägt wieder das Zertifikat „Bewegungsfreundliche Kita“ und konnte sich sogar zur 3. Fairen Kita Thüringens qualifizieren.

Wir suchen einen Namen, der unserer Einrichtung gerecht wird. Ein Name, der Bezug darauf nimmt:

  • dass wir Sport und Bewegung lieben
  • dass wir uns täglich in der Natur aufhalten
  • dass wir Tiere und Pflanzen kennen und schützen
  • dass die Kinder von klein auf an globales Lernen herangeführt werden und Verantwortung übernehmen
  • dass Inklusion, Fairness und Kinderrechte gelebt werden

Wir wünschen uns Ihre Beteiligung an der Namensfindung für unsere Kita! Bitte reichen Sie Ihre Vorschläge bei uns ein!
In einer demokratischen Wahl wird durch unsere Kinder und alle Mitarbeiter*Innen der Kita dann über den neuen Namen entschieden.

Die Teilnahme ist ganz einfach
Werfen Sie den Vorschlag direkt in den Briefkasten an der Einrichtung ein, schicken Sie eine Email an kita.maerchenland(at)drk-jena.de oder schreiben Sie eine Postkarte an die DRK - Kita Märchenland, Rudolstädter Str. 22a, 07768 Kahla.

Wenn Sie Ihrem Namensvorschlag Adresse oder Telefonnummer hinzufügen, so können wir den/die Einsender/in des gewählten Namens als Ehrengast zu unserer Namensfeier einladen. ;o)

Wir sind sehr gespannt auf Ihre Ideen!
Das Team und die Kinder der Kita Märchenland

Unsere Faschingsparty

Die Kinder in der Kita Märchenland in Kahla haben es sich auch dieses Jahr nicht nehmen lassen, Fasching zu feiern.
Am Dienstag, dem 16.02. wurde die Feier kurzerhand in den Sportraum verlegt und schließlich das ganze Haus von Närrinnen und Narren erobert. Von Affe bis Zauberin waren alle dabei.
Schon vor dem Frühstück entdeckten unsere Kinder die Karaokebühne für sich und feierten den Tag mit Spiel und Tanz.
Die Kinder, die aufgrund der Notbetreuung nicht teilnehme konnten, holten sich schon am Montag ihren Fasching-to-go und präsentierten ihre diesjährigen Kostüme.

Faschingsvorbereitungen im Märchenland

Liebe Kinder, liebe Eltern,

am Rosenmontag können sich alle Kinder, die die Notbetreuung nicht besuchen, eine Faschingsüberraschung aus unserer Post-Box holen.
Sie steht wie immer im Eingangsbereich auf der Metall-Treppe.
Vielleicht kommt ihr ja sogar verkleidet?
Dann schauen wir uns gern euer Faschingskostüm an.
Wir sind gespannt!

Faschingsvorbereitungen im Märchenland
Das neue Jahr wird gut!

Mit ganz viel Optimismus startet die Kita Märchenland ins Jahr 2021. Denn das wird ein gutes Jahr!

Warum wir so optimistisch in die Zukunft schauen?
Unsere Kinder bekommen ein traumhaftes Außengelände mit gut durchdachten Spielgeräten, die zu Abenteuern einladen. Die von ihnen gewünschte "mega-schnelle" Rutsche ist natürlich integriert. Eine Sand- und Matsch-Strecke wird für glückliche Momente und ausgiebige Wahrnehmungserfahrungen sorgen. Ein riesiges Schiff - eine Arche mit wundervollen großen Tieren - wird unsere Kinder ab dem Frühling begeistern. Im April wird es von der Stiftung Kinderförderung von Playmobil offiziell an uns übergeben.

Das Märchenland-Team wird bereichert durch zwei neue empathische pädagogische Fachkräfte, die die Kinder bedürfnisorientiert und wertschätzend in ihrer Entwicklung begleiten. Unsere Kita beteiligt sich am Landesprogramm "Thüringer Fachkräfteinitiative Kita" und bildet in einer praxisintegrierten Ausbildung einen wunderbaren, für den Beruf überaus geeigneten Menschen zum staatlich anerkannten Erzieher aus. Bei Kindern, Eltern und im Team wurde er wohlwollend aufgenommen.

Sprache ist der Schlüssel zur Welt.
Deshalb ist es uns wichtig, dass wir auch dieses Jahr wieder im Bundesprogramm Sprachkita aktiv sind. Die Stelle der Sprachfachkraft ist auch in diesem Jahr wieder mit einer kompetenten Fachkraft besetzt. Bildung für nachhaltige Entwicklung, globales Lernen und Verantwortung von Anfang an sind gelebte Schwerpunkte unseres Konzeptes.

In diesem Jahr streben wir eine Zertifizierung zur Fairen KITA an.
Das Projekt wird gefördert durch Engagement Global mit ihrer Servicestelle Kommunen in der Eine Welt im Auftrag des BMZ. Unsere Bewerbungsunterlagen sind bereits eingereicht und wir warten froh und zuversichtlich auf unsere Bewertung.

Ja, wir treten dem Jahr 2021 hoffnungsvoll und bejahend entgegen, denn es wird für uns aufregend, neu und voller positiver Entwicklungen sein.

Nun warten wir nur noch auf schnelle Erfüllung unseres größten Wunsches: Wir hoffen auf die Rückkehr unserer Kinder und Eltern in unsere schöne und aufstrebende Einrichtung!

Ich bin o.k. - du bist o.k.

Kommunikation findet überall und immer statt. Kommunikation kann glücklich machen, motivieren, kann verletzen oder blockieren.

Ein wertvolles und brisantes Thema stand zum Klausurtag am 13.11.2020 auf der Tagesordnung der beiden Teams Märchenland und Sternschnuppe.

Die pädagogischen Fachkräfte erhielten eine spannende Einführung in den umfassenden Themenbereich der gewaltfreien Kommunikation. Intensiv beschäftigten sie sich mit der eigenen Biografie, mit dem Thema Adultismus, mit dem Zusammenhang von Gefühlen und Bedürfnissen, mit Selbstreflexion und dem Einsatz des Kommunikationsmodells der gewaltfreien Kommunikation in der Kita. Am Ende des Klausurtages freuten sich zwölf hochmotivierte Mitarbeiter auf das Umsetzen des Erlernten in der Praxis.

In beiden Teams wird weiter am Thema gearbeitet.

Lichterfest im Märchenland

Auch in diesem von der Pandemie geprägten Jahr feierten wir mit unseren Kindern das Lichterfest.

Es entstanden wunderschöne Laternen, mit denen gesungen und getanzt wurde. Die Kinder hörten die Martinslegende und sprachen darüber, wie schön es ist, Schwächeren zu helfen.

Stolz wurden die Laternen am Nachmittag nach Hause getragen, und brachten dort die Fenster zum Erstrahlen.

Halloweenparty in der Kita Märchenland

Ihre Halloweenparty haben die Kinder der Kita Märchenland selbst geplant.

Sie haben sich im Vorfeld überlegt, was sie für die Feier benötigen, wie die Räume geschmückt werden sollen, welche Musik sie hören wollen, was sie im Vorfeld basteln möchten und was es an diesem Tag zu futtern geben sollte.
Und so gut vorbereitet wurde die Party am 30. Oktober ein Highlight. Viele Gruselmonster wirbelten an diesem Tag durch unsere Kita, hexten und zauberten, tanzten, lachten und spielten in schauriger Umgebung. Die Kita trägt aber nicht umsonst das Zertifikat "Bewegungsfreundliche Kita". Natürlich wurde auch der tägliche Frühsport im Bewegungsraum an diesem Tag zu einem schaurigen Event.

Halloween in der Kita Märchenland
Kahla blüht auf und Kita Märchenland macht mit

Unsere Kinder sind stolz: Sie haben am 28.10.2020 für einen bunten Frühling 2021 gesorgt.

600 Tulpenzwiebeln haben sie auf der Wiese vor dem Kahlaer Bahnhof gepflanzt und so mit eigenen Händen dabei geholfen, dass ihre Stadt noch schöner wird. Wir sind sehr glücklich, dass wir an der Aktion "Kahla blüht auf" teilnehmen konnten.
Benjamin Krug von Floristik Krug und der Bürgermeister Jan Schönfeld sponserten die Zwiebeln. Nun können Groß und Klein das Frühjahr kaum erwarten, denn dann werden die von uns gesteckten Tulpen ihre Köpfe emporrecken!

Tulpenzwiebeln setzen für den Frühling
Rübenernte bei Bauer Heinz

Regenwetter ist für die Kinder und Pädagogen der Kita Märchenland kein Hindernis für Abenteuer.
So bekam Bauer Heinz in Ölknitz am 9.Oktober 2020 wieder Besuch von ihnen. Diesmal halfen sie ihm bei der Rübenernte und hörten passend dazu die Geschichte vom Großvater und der Rübe.
Auf dem Hof und auf der Weide gab es wieder ganz viele Tiere zu beobachten. Die Hühner erhielten von unseren Kindern eine leckere Schrot-Mahlzeit.
Aus selbst geernteten Kartoffeln wurde zum Mittagessen eine leckere Suppe gekocht, die alle sehr genossen.
Wieder ein langer und spannender Ausflug, bei dem unsere Kinder mit Spaß und Bewegung an der frischen Luft ganz, ganz viel gelernt haben.

Eine Spende für die Kita

Wir danken herzlich Frau Christina Böhnke vom Flohmarktladen in Kahla für ihre liebe Spende an die Kinder der Kita Märchenland.

Mit einer großzügigen Geldspende von 200 Euro für neues Spielzeug, einem prall gefüllten Obstkorb sowie buntes Sandspielzeug überraschte Frau Böhnke das Team der Kita.

Wir freuen uns sehr über die tolle Geste und bedanken uns im Namen der Kinder und Eltern.

Eine Spende für die Kita Märchenland
Was für ein Tag!

Unsere Kita Märchenland ist auf dem Weg zur Fairen Kita.

Denn Bildung für nachhaltige Entwicklung wird bei uns ganz groß geschrieben. Dazu gehört es, dass regionale Produkte und Lebensmittel genutzt werden.

Regelmäßig besuchen die Kinder ihren Bauern Heinz in Ölknitz. Auf seinem Hof erleben sie, wie die Tiere hier leben, wie sie versorgt werden und welche Produkte später vom Menschen genutzt werden.

Am 18. September konnten sie, wie in jedem Jahr, die Kartoffelernte hautnah erleben. Mit flinken Händen sammelten sie die Erdfrüchte in ihre Körbe. Selbst geerntet schmeckt alles gleich nochmal so gut. Und so wurden die Teller mit den frisch gekochten Kartoffeln am Mittag leer geputzt. Angeboten wurden dazu noch weitere Produkte des Bauernhofes, die allesamt gut ankamen.

Wir danken Heinz Häßner für diese wertvolle Kooperation! Unsere Kinder lernen so viel und das mit einem riesigen Spaß!

Unsere liebe Oma Grund ist 70 geworden

Seit vielen Jahren ist Ute Grund ein fester Bestandteil der Kita Märchenland.

Selbstlos unterstützt sie unsere Arbeit mehrmals in der Woche. Sie begleitet die Kindergruppen bei Ausflügen, spielt mit den Kindern, unterstützt bei den Saunagängen u.v.m. Nun erfreuten wir sie zu ihrem 70. Geburtstag mit einer kunterbunten, fröhlichen Feier.

Danke, liebe Frau Ute Grund, dass sie für uns da sind!

Das letzte Kita-Jahr trotz Pandemie unvergesslich schön

Wir, die pädagogischen Fachkräfte der Kita Märchenland, entlassen in diesem Sommer neun stolze und lernbegierige Kinder in die Schule.

Der Abschied fällt uns schwer, haben wir doch diese wunderbaren Kinder ein großes und wichtiges Stück auf ihrem Weg durchs Leben begleitet.

Das letzte Kindergartenjahr wird in unserer Kita immer als ein ganz besonderes zelebriert. Die Märchenland-Kinder bereiteten sich- begleitet von den Fachkräften- auf den Übergang von der Kita zur Schule vor. Trotz der erschwerten Bedingungen in der Zeit der Pandemie konnten wir auch in diesem Jahr  mit den Kindern eine unvergessliche, intensive Zeit erleben und ihnen die Angebote unserer im Konzept festgeschriebenen Schulvorbereitung unterbreiten.

Auch von den Eltern, die wir als Partner unserer Bildungs-und Erziehungsarbeit sehen, müssen wir uns verabschieden. Wie schön, dass auch sie dankbar zurückblicken auf die letzten Jahre.

Auf Wiedersehen an unsere ABC-Schützen

Neun wunderbare Kinder verlassen im Sommer unsere Kita Märchenland, um bald die Schule zu besuchen.

In der Hoffnung auf große, reife Zuckertüten begaben sich unsere Vorschulkinder in den umliegenden Wald, um nach dem Zuckertütenbaum zu suchen. Die lange Wanderung mit kniffeligen Aufgaben für die werdenden ABC-Schützen hatte Erfolg - es konnten neun stattliche "Früchte" geerntet und stolz nach Hause getragen werden.

Beim Zuckertütenfest standen sie am Tag danach noch einmal im Mittelpunkt und wurden von den jüngeren Kindern und dem Pädagogen-Team der Kita gebührend verabschiedet. Mit Spielen, Musik und einem bunten Buffet gesunder Leckereien genossen Groß und Klein trotz des bevorstehenden Abschieds einen wundervollen Tag.

Liebe Kinder, wir sind froh, dass ihr bei uns ward und wir euch beim Wachsen, Spielen und Lernen begleiten durften. Wir wünschen euch alles Gute für euren weiteren Weg und eine glückliche Schulzeit!

 

Geburtstag - Der schönste Tag im Jahr

Für jedes Kind ist sein Geburtstag ein ganz besonderer Höhepunkt.

Für Kinder der Kita Märchenland umso mehr. Denn in unserer Kita ist es ein Ritual, dass sich jedes Kind für seinen Festtag ein Thema wünschen kann. Gemeinsam mit ihm, seinen Eltern, seinen Freunden und den Fachkräften wird dieses dann liebevoll und detailreich vorbereitet. So fühlt sich das Geburtstagskind wahrgenommen, wertgeschätzt und selbstwirksam. In der Vergangenheit gab es schon Hexen-Geburtstage, Fußball-Geburtstage, Ritter-Geburtstage, Tier-Geburtstage und vieles mehr.

Hier geben wir Einblick in den letzten Kindergeburtstag. Gewünscht und zelebriert wurde ein Sportler-Geburtstag mit vielen bunten Spiel-, Spaß- und Sportstationen.

Plitsch, Platsch, Sommerspaß

Die Kinder der Kita Märchenland hatten großen Spaß beim Bau von Wasser-Wurf-Blumen.

Aus bunten Schwammtüchern und einer Befestigung aus alten zerschnittenen  Fahrradschläuchen stellten sie mit geschickten Fingern ihre Utensilien für eine lustige Wasserschlacht her und fanden bald weitere kreative Einsatzmöglichkeiten.

Ausflug zum Dohlenstein

In dieser besonderen Zeit heißt es für die Kitas: Ermöglicht den Kindern so viel Aufenthalt im Freien wie nur möglich.

In der Kita Märchenland gehören Ausflüge in die Natur zum festen Programm und finden natürlich auch im eingeschränkten Regelbetrieb statt.

Die Kinder genießen diese Abenteuer in der Natur. Sie spielen, klettern, werkeln, lauschen den Vogelstimmen, beobachten Insekten und entdecken Pflanzen.

Die pädagogischen Fachkräfte nutzen dieses wunderbare Setting nicht nur, um den Kindern Naturwissen nahezubringen. Diese Erlebnisse stärken auch den Zusammenhalt in der Kindergruppe und wirken ausgleichend auf die Kinderseelen.

Achtung, Mitmachaktion nicht verpassen!

Ab sofort wird die Kita Märchenland einmal pro Woche eine Eltern-Kind-Aktion planen.

Aktuell bekommen die Kinder die Möglichkeit, über ihre Corona-Zeit zu berichten. Es entsteht ein Blatt für das Portfolio. Darauf können die Kinder ein Foto oder ein selbst gemaltes Bild ihres derzeitigen Lieblingsspielortes anbringen. Auch ihre Gedanken, was sie mögen und nicht mögen und was sie vermissen wird auf dem Blatt festgehalten. Das ist eine gute Möglichkeit, sich mit der eigenen Situation spielerisch auseinander zu setzen.

Liebe Kinder, bitte holt euch dazu euer Blatt aus der Postbox ab. Sie ist ab sofort an jedem Wochentag von 9-15 Uhr am Kita-Eingang zu finden.

Viel Spaß beim gemeinsamen Malen und Schreiben!

Euer Team Märchenland

Aktion Steinkette - Mitmachen und Weitersagen!

Täglich laufen die Kinder mit den Eltern an ihrer Kita Märchenland vorbei und fragen, warum sie nicht in ihre Kita gehen dürfen. Sie vermissen ihre Freunde und Erzieher und auch den geordneten Alltag in ihrer Kita. Auch den Erzieher*Innen fehlt das Kinderlachen, die vielen Fragen und der Trubel im Hause Märchenland.
 
Aber es nützt nichts, Trübsal zu blasen. Taten müssen her. Deswegen hat das Kita-Team dazu aufgerufen, dass alle Kinder, Eltern und Großeltern vor der Kita eine Kette aus bunt bemalten Steinen ablegen. Je größer und länger die Kette, umso besser.
Diese Aktion steht für die Verbundenheit von Eltern, Kindern und dem Kita-Team und ist Ausdruck von Zuversicht und Vertrauen.

Die Steinkette wird bis zur Wiedereröffnung hoffentlich schön wachsen. Wir freuen uns auf eine lange, bunte und fröhliche Kette!

Kita-Aktionen während der Notbetreuung

Die Kinder sind auch in dieser schwierigen Zeit gut in der Kita Märchenland aufgehoben und genießen die täglichen Angebote.

Ganz stolz sind unsere Kinder in der Notbetreuung zum Beispiel auf ihre Schneckenhaus-Kette.

Dazu haben die Kleinen leere Schneckenhäuser mit bunten Farben gestaltet und ein Bäumchen im Garten der Kita geschmückt. 

Dabei sind viele kleine Kunstwerke entstanden, die nun munter und fröhlich im Wind umherschaukeln.

Was tun die Erzieher*Innen eigentlich, wenn die Kita geschlossen ist?

Die Fachkräfte der Kita Märchenland sind auch während der Schließzeit nicht untätig.

Da wurde zum Beispiel das Konzept der Einrichtung weiter entwickelt, die Spielmaterialien wurden geprüft und nicht mehr Brauchbares aussortiert.
In dieser Zeit konnten die Lehrmaterialien geordnet und das Atelier neu eingerichtet werden.
Unterdessen befindet sich neues Spiel- und Lernmaterial in der Herstellung, die Portfolios in der Aktualisierung und ein neuer Geburtstagskalender für die Kinder entsteht.
So können sich die Kinder schon darauf freuen, dass es in ihrer Kita jede Menge neu zu entdecken gibt.

Die Erzieher tun auch Gutes für sich und bildeten sich auf Online-Plattformen und durch moderne Fachliteratur weiter.

Daneben werden die Kinder in der Notbetreuung gut umsorgt. Sie genießen die pädagogischen Angebote in kleiner Gruppe.

Erlebnisreicher Klausurtag

Um Naturwissenschaften und Technik bei Kindern noch erlebbarer zu gestalten und Anregungen für die Umsetzug im Alltag zu erhalten, beschäftigte sich das Team, gemeinsam mit den Jenaer Kollegen der Kita Sternschnuppe, innerhalb eines Klausurtages intensiv mit dem Thema Licht, Farben und Sehen.

Die Fachkräfte erarbeiteten Projektideen zum Thema und nutzten dabei die Methode des Forschungskreises. Schließlich wollen sie den Mädchen und Jungen als Lernbegleiter zur Verfügung stehen und ihnen eine selbstständige Auseinandersetzung mit naturwissenschaftlichen, mathematischen und technischen Inhalten ermöglichen. Eine Forscherecke wird demnächst Einzug ins Märchenland halten.

Wo Licht ist, ist bekanntlich auch Schatten. Und den sahen die Teilnehmer nicht nur bei den vielen Experimenten. Am Ende des inspirierenden Tages erfuhren alle von der notwendigen temporären Schließung der Kitas, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen.

Wir hoffen sehr, am 20. April die Einrichtungen wieder öffnen zu können. Zwischenzeitlich nutzen wir die Zeit, um an den pädagogischen Konzepten zu arbeiten, Projektideen zu vervollständigen, Materialien zu ordnen und zu strukturieren, Elternabende und Entwicklungsgespräche vorzubereiten sowie die Lern-und Spielorte in den Kitas zu optimieren.

Und wir freuen uns natürlich riesig auf strahlende Augen, wenn unsere Kinder die Kitas zurückerobern!

Bis dahin alles Gute und bleiben Sie gesund!