Dualingo6.jpg
Unsere KitaUnsere Kita

Unsere Kita DUALINGO

Kontakt

Kita-Leiterin
Susanne Jähnig
Dammstraße 43
07749 Jena

Tel. 03641 22 10 46

kita.dualingo@drk-jena.de

  • Was ist an dieser Kita so BESONDERS?

    In unserer Kita gestalten wir den Alltag für ALLE und leben Vielfalt. Jedes Kind erhält die Förderung, die es braucht. Gleichzeitig lernen die Mädchen und Jungen aber auch, Teil einer Gemeinschaft zu sein und Rücksicht zu nehmen. Die kulturelle und sprachliche Vielfalt der DUALINGOs ist für alle eine große Bereicherung und leistet einen wichtigen und positiven Beitrag für die Werteorientierung hin zu mehr Achtung, Toleranz und Respekt.

    Das individuelle Bedürfnis des Kindes steht im Mittelpunkt. Hier kann jeder sein eigenes Tempo finden - Kinder dürfen langsam oder schnell sein, alleine agieren oder sich helfen lassen. 

    Die Bildungsbedürfnisse der Kinder werden wahrgenommen und verstanden. Für die pädagogische Planung bedeutet das, die Themen der Kinder zu hören, zu sehen und daraus gemeinsame Projekte zu entwickeln. Und natürlich werden ihnen auch Anregungen, Impulse und Ideen für ihr Spiel geliefert.

    Das Motto der Kita lautet: "Wo Kinder sind, da IST nicht, da WIRD." Hier ist jeden Tag richtig viel los - es wird gespielt, gewerkelt, geforscht, gekneippt und entspannt. Oder es geht auf Entdeckungsreise.

  • Was können die Kinder dort machen?

    Tempo halten, schlapp sein, Spaß an Bewegung spüren, Kaffeebohnenschritte ausprobieren – das können die Kinder in der Laufgruppe "Flotter Schuh" erleben.

    Der Tag auf Englisch und Deutsch ist echt klasse "Fly-flap-fun! Where is the …?" Farben, Zahlen, Jahreszeiten und Lieder finden sich im Tag auf Englisch wieder.

    Beim Kneippen können die DUALINGOs in der Sauna schwitzen, kalte Luft spüren und entspannen. Den Morgentau barfuß erleben, Kräuter pflanzen und genießen und bei Massagen zur Ruhe kommen.

    Im Vorschulclub basteln die Kinder an Formbaustellen, lernen das Schleifenbinden mit einem großen Pappschuh und sind in einer Theater- und Kreativwerkstatt aktiv. Sie können aus Seilen Buchstaben und Zahlen formen und sie mit ihren Füßen spüren.

  • Wo spielen die Kinder?
    Innenräume

    In den Wohneinheiten können sich die Kinder auf die Hochebene verkriechen und in Ruhe bauen. In der Piazza vor dem Spiegel verkleiden und eine kleine Bude errichten. Und im Snoezelenraum können sie sich zurückziehen und die Wassersäule blubbern sehen.

    Außengelände

    Unter der großen Dusche können die Kinder matschen, im Sandkasten Löcher graben und Burgen bauen. Auf dem Bolzplatz spielen sie Fußball und mit dem Roller oder Dreirad kurven sie auf den Platten.

    Räumlichkeiten in der angrenzenden Grundschule DUALINGO

    Mit dem Vorschulclub werden die Räume in der Schule erobert. Sie können in der Sauna schwitzen, im Musikraum mit Klängen experimentieren und im Atelier die Welt der Farben und Materialien erleben.

    Räume außerhalb der Kita

    Frühling, Sommer, Herbst und Winter – bei jedem Wetter geht es auf Entdeckungsreise an die Saale oder in die große DRK-Sporthalle am Jenzigweg zum turnen.

  • Mit wem können sie spielen?

    Die Kinder können ihre feste, vertraute Gruppe verlassen und die Welt der Kita entdecken. Oder mit ihren Freunden, Geschwistern oder auch alleine spielen. Sie finden immer wieder in ihre feste Gruppe zurück, denn sie kennen sich hier richtig gut aus. Auf der Reise durch die Kita suchen sich die Kinder auch gern einmal einen Erwachsenen zum Spielen.

    Ganz toll finden die Kinder die bunt gemischten Gruppen, da sie so viele Freunde zwischen drei und sechs Jahren zum spielen haben.

  • Was machen die Kinder den ganzen Tag?

    Manche Kinder sind schon gleich um 6 Uhr in der Kita. Sie können dann erst einmal spielen und den Tag ganz in Ruhe beginnen.

    Ab 7.30 Uhr wird im Essbereich gefrühstückt.

    Bis die letzten Kinder in der Kita ankommen, kann gespielt werden. Die Kinder können selbst bestimmen, was und mit wem sie spielen möchten. Manchmal gehen sie auch in andere Wohneinheiten und schauen, was dort so los ist.

    Gegen 9 Uhr treffen sich die einzelnen Gruppen zum Morgenkreis und begrüßen sich. Das ist für die DUALINGOs ein schönes Ritual.

    Danach können die Kinder basteln, experimentieren, sich bewegen oder tanzen. So wie sie gerade möchten. Sie dürfen auch mal trotzig oder traurig sein.

    Für den kleinen Hunger zwischendurch gibt es immer leckeres Obst.

    Zwischen 11 und 12 Uhr gibt es Mittag und danach ruhen sich die Kinder bis 14 Uhr aus oder schlafen. Jeder so wie er möchte.

    Anschließend gibt es Vesper und die Kinder können bis zum Abholen im Garten spielen.

  • Wie läuft die Eingewöhnung ab?

    Die Eingewöhnung in der DUALINGO erfolgt elternbegleitend und ganz sanft nach dem "Berliner Modell". Schritt für Schritt und mit Unterstützung einer Bezugsperson kann sich das Kind an die neue Umgebung und die neuen Menschen gewöhnen. Die Einbeziehung eines Elternteils ist bei der Eingewöhnung ein ganz wesentlicher Bestandteil. Die Kinder haben ausreichend Zeit, sich unter dem Schutz einer Bezugsperson mit der Einrichtung vertraut zu machen und eine Beziehung zu den Erziehern zu knüpfen.

  • Können die Eltern mitmachen?

    Eltern haben in der DUALINGO viele Mitwirkungsmöglichkeiten. Sie können sich im Elternbeirat engagieren und über Feste und Feiern mitbestimmen.

    Zweimal im Jahr räumen Eltern, Erzieher und Kinder den Garten auf und grillen im Anschluß gemeinsam.

    Zum großen Kitafest, zum Lampionumzug oder zur Weihnachtsfeier sind alle Eltern ganz herzlich zum feiern eingeladen.