HNR_Header.jpg
HausnotrufHausnotruf

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Seniorendienste
  3. Hausnotruf

Hausnotruf - Hilfe auf Knopfdruck

Kontakt

Sebastian Stock/
Jens Breitung
Oberlauengasse 12
07743 Jena

Tel. 03641 62 86 96
Fax 03641 62 86 97

servicebuero@drk-jena.de

Ein Zuhause schenkt Vertrautheit und Geborgenheit. Gerade für ältere, kranke oder behinderte Menschen ist es deshalb besonders wichtig. Wer aber hilft im Notfall? Der DRK-Hausnotruf schenkt seit Jahrzehnten Sicherheit für ein selbst bestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden. Beim Auslösen des Notrufes wird automatisch eine Sprechverbindung zur DRK-Zentrale hergestellt. Diese ist rund um die Uhr besetzt und koordiniert die Hilfe für den einzelnen Hausnotruf-Teilnehmer.

Alle Rotkreuz-Angebote kostenfrei auf einen Blick.

Vorteile

  • Sie haben überall in Ihrer Wohnung Sprechkontakt mit Ihrer Hausnotruf-Zentrale.
  • Sie müssen keine Rufnummer eingeben und erreichen sofort eine vertraute Ansprechperson.
  • Alle im Notfall wichtigen Daten und Informationen zu Ihrer Person stehen im Moment des Notrufs automatisch zur Verfügung.
  • Auch wenn Sie selbst nicht in der Lage sind zu sprechen, wissen die Helfer, wer Sie sind und wo Sie zu finden sind.
  • Die Hausnotruf-Zentrale bleibt solange mit Ihnen in Kontakt, bis Hilfe eingetroffen ist.

Kosten

Die monatlichen Gesamtkosten betragen 38 € (Hausnotruf-Vertrag und Betreuungsvertrag "Servicepaket"). Der Betrag wird monatlich vom Konto des Teilnehmers abgebucht.

Die einmalige Einrichtungspauschale beträgt 10,49 €. Für die zu wechselnden Batterien im Funkfinger und für eventuelle Reparaturen am Gerät werden keine zusätzlichen Gebühren erhoben.

Anerkannte Pflegebedürftige erhalten in der Regel von ihrer jeweiligen Pflegekasse einen monatlichen Zuschuss in Höhe von 18,36 €. Dieser wird durch uns beantragt. Bei Bewilligung durch die Pflegekasse ist dann lediglich ein monatlicher Beitrag von 19,64 € durch den Teilnehmer zu zahlen. (Betreuungs-vertrag "Servicepaket").

Funktionsweise

  • Was ist der Hausnotruf?

    Ein Sicherheitssystem für zu Hause, über dass im Notfall jederzeit Hilfe organisiert wird.

  • Für wen ist der Hausnotruf geeignet?

    Besonders für alleinstehende Ältere, aber auch für jüngere Menschen mit Behinderungen oder Risikopatienten, die trotz Hilfebedarf eigenständig in Sicherheit zu Hause leben wollen. Bei Teilnehmern mit einem Pflegegrad ist unter bestimmten Voraussetzungen eine Kostenerstattung durch die Pflegekasse möglich.

  • Warum Hausnotruf?

    Im Notfall kann jederzeit, 24 Stunden am Tag, über eine Notrufleitung Kontakt mit den Mitarbeitern der Hausnotruf-Zentrale aufgenommen werden, die umgehend den erforderlichen Hilfebedarf organisieren. Ein täglicher Kontakt durch die Hausnotruf-Zentrale erfolgt, wenn sich der Teilnehmer nicht selbst meldet.

  • Wie ist der Hausnotruf aufgebaut?

    Das Hausnotrufsystem besteht aus einer Teilnehmerstation sowie einem handlichen wasserdichten Notrufsender, dem sogenannter „Funkfinger“. Die Teilnehmerstation wird einfach an Ihr Telefon mit angeschlossen. Der Notrufsender ist so klein, dass Sie ihn bequem am Handgelenk oder wie eine Kette um den Hals tragen und überall in der Wohnung auslösen können.

  • Wie wird der Notruf ausgelöst?

    Im Notfall wird der Funkfinger per Knopfdruck betätigt. Das ausgelöste Notrufsignal erreicht automatisch, ohne dass das Telefon bedient werden muss, die Hausnotruf-Zentrale.

  • Wie reagiert die Notruf-Zentrale?

    Der Rotkreuz-Mitarbeiter in der Hausnotruf-Zentrale hat durch Ihren Notruf sofort alle nötigen Angaben auf seinem Monitor, um Ihnen schnell und gezielt zu helfen: Er verständigt je nach Situation Ihre Angehörigen, die Nachbarn, den DRK-Hausnotruf-Bereitschaftsdienst oder direkt Ihren Hausarzt oder den Rettungsdienst. 

  • Hat der Rettungsdienst jederzeit Zugang zur Wohnung?

    Die Haus- und Wohnungsschlüssel werden bei der Rettungswache bzw. -leitstelle deponiert, so dass die Helfer im Notfall Zugang haben. Die Schlüssel werden aus Sicherheitsgründen nur mit einer internen Teilnehmernummer versehen und in einem verschlossenen Schlüsselkasten aufbewahrt.